Yoga-Posen und was sie bewirken

Valudis Redaktion, 16. Januar 2020

Was ist Yoga?

Yoga ist als eine Wissenschaft beschrieben worden, die eine harmonische und ausgewogene Entwicklung von Körper, Geist und Seele anstrebt. Es ist ein System, das uns erlaubt, Kultur, Gleichgewicht und Glück zu uns selbst zu bringen. Es funktioniert über das Bedürfnis nach einer starken mentalen Disziplin und die alten Theorien, auf denen es bezüglich der Verbindung zwischen Geist und Körper basiert, werden heute regelmäßig durch die moderne wissenschaftliche Theorie unterstützt. Yoga besteht aus einer Reihe von verschiedenen Übungen oder Posen.

Beispiele für diese Posen sind die Katzen- und Kuh-Posen. Beide sind miteinander verbunden und beginnen mit Ihnen auf allen Vieren auf dem Boden. Wenn man den Rücken wie eine Katze in einer Ecke nach oben wölbt, kommt man in die Katzen-Pose und umgekehrt, wenn man den Rücken absenkt, in die Kuh-Pose.

Eine andere übliche Form der Übung ist eine Vorwärtsbeuge, die beim Dehnen des unteren Rückens und der Kniesehnenmuskeln hilft. Es gibt eine Reihe weiterer Vorteile der Vorwärtsbeuge: Sie lösen Verspannungen im Nacken und in der Schulter und erhöhen die Flexibilität der Wirbelsäule. Vorwärtsbeugen kann unangenehm sein, wenn Sie Verletzungen im nächsten oder hinteren Bereich haben, aber regelmäßiges Ausführen hilft bei der Genesung dieser Verletzungen und stärkt den Bereich sogar für die Zukunft.

Das Gegenstück zu einer Vorwärtsbeuge ist eine Rückwärtsbeuge. Diese öffnen den Brust-, Hüft- und Brustkorbbereich. Neben der Kräftigung der Arme sorgen sie auch für mehr Kraft und Flexibilität der Schultern. Diese Art von Übung ist fantastisch, um die Stabilität der Wirbelsäule zu erhöhen, aber auch um aufgebaute Verspannungen entlang der Vorderseite des Körpers und der Hüften zu lösen. Die Beziehung zwischen Rücken- und Vorwärtsbeugen ist ein perfektes Beispiel für die Bedeutung des Körpergleichgewichts im Yoga.

Hatha Yoga Posen wurden im fünfzehnten Jahrhundert in Indien entwickelt. Sie sind als Hilfe zur Entspannung und Heilung gedacht und werden normalerweise mit dem Konzept der „Kontemplation einer Realität“ eingeführt. Das Ergebnis der richtigen Anwendung dieser Übungen und in Verbindung mit geeigneten Atemübungen und Meditation ist eine Steigerung der Vitalität, der körperlichen Gesundheit und eine stärkere geistige Gesundheit. Hatha Yoga Übungen sind im Laufe der Jahre zu einem Teil zahlreicher verschiedener Yogadisziplinen geworden und es ist durchaus üblich, Übungen wie die Halbmondhaltung, die Bogenhaltung der Begrüßungshaltung zu sehen, auch wenn es nicht Hatha Yoga ist, das Sie praktizieren. Das liegt daran, dass die Prinzipien des Yoga und die erforderlichen Bewegungen und Gleichgewichte von einer Disziplin zur anderen ziemlich einheitlich sind.

Eine weitere einfache Yoga-Übung ist das Ausführen der Drehung. Die Drehungen stärken und dehnen Ihre Rücken- oder Bauchmuskeln und helfen, die Flexibilität der Wirbelsäule zu erhöhen. Sie helfen auch, die Durchblutung Ihres Körpers zu erhöhen, was Ihre Zellen mit Sauerstoff versorgt. Diese frische Blut- und Sauerstoffversorgung, die beim Drehen freigesetzt wird, verbessert die Funktion der inneren Organe Ihres Körpers.

Eine Yogastunde beginnt oft mit einer stehenden Pose. Diese sind ein sehr guter, wenig belastender und stressfreier Ausgangspunkt für eine Yogastunde. Stehende Posen kommen den Beinen und Hüften zugute und helfen, den Beinen selbst ein Gefühl der Zentrierung, des Gleichgewichts und natürlich der Kraft zu geben. Das Ende einer Yogastunde wird normalerweise durch eine Gruppe von Posen gekennzeichnet, die als Relations- und Wiederherstellungsposen bekannt sind. Diese Gruppe von Übungen ist so gestaltet, dass die positiven Energien und Kräfte, die durch die Yogastunde freigesetzt werden, sich in Ihrem ganzen Körper bewegen und Ihnen voll und ganz zugute kommen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü