Yoga – Kampf oder Flucht?

Valudis Redaktion, 17. Januar 2020

Was ist Yoga?

Durch den Nutzen von Yoga lassen sich die Beschwerden erheblich verbessern. Yoga kann die negativen Auswirkungen von Krankheiten wie Lungenkrankheiten, Parkinson, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck, Multiple Sklerose und sogar Gelenkschmerzen lindern. Der Nutzen von Yoga wird heute nicht nur von der Yoga-Gemeinschaft, sondern auch von vielen Ärzten als eine brauchbare Alternative anerkannt.

Stress ist heute die Hauptursache für viele Krankheiten. Ein erstaunlicher Faktor in der heutigen Welt wird häufig unterschätzt, nämlich dass „80 Prozent der Menschen, die an nicht-traumatischen Ursachen sterben, tatsächlich an Stresskrankheiten sterben“. In dieser schnelllebigen Welt ist es kein Wunder, dass die Menschen sich alternativen Lösungen zuwenden.

Die Nutzung der Vorteile von Yoga ist nur eine solche Lösung. Da sich Stress im Geist entwickelt, ist es nur natürlich, dass Zustände wie Depressionen, Angstzustände, Zwangsstörungen, verschiedene Autoimmunkrankheiten, einige Arten von Diabetes mellitius, einige Herz-Kreislauf-Erkrankungen und das Reizdarmsyndrom an der Spitze der menschlichen Zustände und der heutigen Lebensqualität stehen würden.

Äußerer Stress spiegelt sich in der Reaktion unseres Nervensystems wider. Die Eingangsreize, bekannt als „Kampf oder Flucht“, beeinflussen sowohl unseren Stoffwechsel als auch unser Wohlbefinden. Bei Gefahr, ob real oder eingebildet, bereitet der Geist den Körper auf die Ausführung einer dieser beiden Bedingungen vor. Die Manifestation erfolgt in Form von erhöhter Herzfrequenz, höherem Blutdruck und dem Abschalten unnötiger Körperfunktionen, wie z.B. der Verdauung. Alle Systeme sind auf eines von zwei Dingen konzentriert – entweder „Flucht“ oder „Kampf“. Die Atmung wird flach, die Muskeln spannen sich in Erwartung der Aktion an, und die Durchblutung der lebenswichtigen Organe wird verringert. Der Verdauungs- und Ausscheidungsprozess kommt zum Stillstand. Das kann eine gute Sache sein – unser Körper ist bereit, sich zu verteidigen. Allerdings treten Probleme auf, wenn dieser Zustand auf lange Sicht besteht. Das Szenario „Flucht oder Kampf“ ist nur als ein sehr kurzfristiges Ereignis gedacht. Man kann sehen, dass eine langfristige Exposition gegenüber dieser Situation sehr nachteilige Auswirkungen auf den Körper haben wird. Yoga kann das ändern.

In der Natur ist die Gegenmaßnahme für „Kampf oder Flucht“ als „Entspannungsreaktion“ oder Parasympathikus bekannt. Die Hauptnerven des Parasympathikus sind der zehnte Hirnnerv oder die Vagusnerven. Sie haben ihren Ursprung im Rückenmark (Medulla Oblongata). Die parasympathische Stimulation bewirkt eine Verlangsamung des Herzschlags, eine Senkung des Blutdrucks, eine erhöhte Durchblutung von Haut und Eingeweiden und eine Peristaltik des Magen-Darm-Trakts – das genaue Gegenteil von „Kampf- oder Fluchtsymptomen“. Yoga induziert diese Reaktion, indem es den Schüler lehrt, tief zu atmen und die Muskeln zu entspannen. Der Nutzen von Yoga ist klar. Der Körper erholt sich schneller, und die schädlichen Auswirkungen von Stress werden reduziert.

Yoga vertritt die Theorie, dass durch den Einsatz von Atem- und Entspannungstechniken die schädlichen Auswirkungen von Stress auf den Körper beseitigt oder zumindest stark reduziert werden können. Durch Meditation und Beruhigung des Geistes lehrt uns Yoga, uns der Situation „Kampf oder Flucht“ von einer Bedrohung zu einer Herausforderung zu stellen. Man ist in der Lage, sich durch Übung auf die Lösung zu konzentrieren, anstatt eine unmittelbare Reaktion auf die Reize zu erzeugen. Man lernt, proaktiv zu sein und sich um die Stressoren in ihrem Leben zu kümmern.

Der Nutzen von Yoga ist unbestreitbar. Durch die Anwendung der Techniken dieser alten Praxis kann jeder das Gleichgewicht und die Harmonie erreichen, die in seinem Leben so notwendig sind. Denken Sie jedoch daran, dass nicht nur eine Sache die Lösung für alle Probleme des Lebens ist. Durch die Kombination von Yoga mit den Wundern der modernen Medizin und traditionellen Heilmitteln wird der durchschnittliche Mensch in der heutigen Welt ein längeres, glücklicheres Leben genießen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü