Wie wird Multiple Sklerose diagnostiziert?

Valudis Redaktion, 18. März 2020

Gesundheit

Für die Mehrheit der Menschen ist die endgültige Diagnose Multiple Sklerose sowohl eine Erleichterung als auch ein Alptraum.

Die Diagnose ist eine Erleichterung, da die Person oft mehrere Jahre lang merkwürdige, scheinbar unzusammenhängende Symptome erlebt hat, bevor sie endlich einen Namen hat. Viele sind verwirrt und verängstigt durch das seltsame Taubheitsgefühl, die Schwäche oder andere neurologische Symptome, die scheinbar zufällig kommen und gehen. Für viele ist die endgültige Diagnose die Bestätigung für sich selbst, dass sie nicht den Verstand verlieren, und der Beweis für ihre Familie, dass sie keine Krankheit vortäuschen.

Es gibt keinen endgültigen Test für MS. Eine Diagnose der Multiplen Sklerose wird erst nach Ausschaltung aller anderen Möglichkeiten und Erklärungen für die Symptome des Patienten gestellt.

Es gibt jedoch einheitliche Kriterien, die für die Diagnose „definitive MS“ erfüllt sein müssen. Auch wenn MRT, Lumbalpunktion und V.E.P. allesamt auf MS hindeuten, muss dieses Kriterium erfüllt sein, bevor die endgültige Diagnose gestellt werden kann.

Diese Anforderung lautet wie folgt: „Zwei verschiedene Bereiche des zentralen Nervensystems sind betroffen, und diese Auswirkungen wurden bei mindestens zwei verschiedenen Gelegenheiten im Abstand von mindestens einem Monat festgestellt, und die Person befindet sich innerhalb der normalen Altersspanne für den Ausbruch von MS.

Beim ersten Besuch bei Ihrem Neurologen wird er/sie eine vollständige Krankengeschichte aufnehmen und Sie bitten, die körperlichen Probleme detailliert zu beschreiben. Es ist wichtig, alles zu erzählen, auch wenn es noch so unbedeutend erscheinen mag. Symptome, an deren Ignorieren sich der Patient gewöhnt hat, wie z.B. flüchtige Schmerzen und unruhige Beine, sind wichtig.

Der Neurologe wird dann eine vollständige neurologische Untersuchung durchführen. Er testet die Reflexe, prüft die Augen, das Gleichgewicht und die Koordination, sowie Muskelschwäche in den Extremitäten und Veränderungen in den Augen.

Nachdem dies abgeschlossen ist, werden die meisten Neurologen ein MRT des Gehirns und der Wirbelsäule sowie ein visuell evoziertes Potenzial anordnen. Einige Ärzte werden zu diesem Zeitpunkt eine Lumbalpunktion anordnen, andere warten auf die Rückkehr des MRT.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Die Koloskopie ist ein Verfahren, bei dem ein Arzt mit einem Koloskop oder einer Sonde in Ihr Rektum und Ihren Dickdarm schaut. Die Koloskopie kann gereiztes und geschwollenes Gewebe, Geschwüre, Polypen und Krebs aufzeigen. Wie unterscheidet sich die virtuelle Koloskopie von der Koloskopie? Die virtuelle Koloskopie…
Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin, das zur Unterstützung des Immunsystems und zur Gesunderhaltung des Körpers beiträgt. Es ist auch als Ascorbinsäure bekannt und kommt natürlich in Lebensmitteln wie Zitrusfrüchten, Paprika und Brokkoli vor. Vitamin C ist nicht nur ein Antioxidans, sondern wurde auch auf seine…

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Hier sehen Sie die erstaunlichen Berichte von Patienten und Anwendern zur Yager-Methode.

Mehr zu Yager lesen

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden