Was sind hypnotische Sprachmuster?

Valudis Redaktion, 24. Januar 2020

Mentale Gesundheit

Sprache ist eine interessante Sache. Das Erstaunlichste ist nicht, dass sie uns verwirrt, sondern dass wir sie so gut und ohne Verwirrung anwenden können.

Sprache ist ein so mächtiges Werkzeug, dass sie in geschickten Händen dazu benutzt werden kann, zu überzeugen, zu motivieren, zu verführen und sogar zu schaden.

Das stimmt, in geschickten Händen (oder Mündern?) kann Sprache sogar Abhängigkeiten und Depressionen hervorrufen.

Diese Kraft entsteht durch das Erlernen so genannter hypnotischer Sprachmuster.

Die hypnotischen Sprachmuster stammen aus den Studien der Hypnose, der Psychologie und des Verkaufs. Als Sprachmuster erstmals entdeckt wurden, erkannte die Psychotherapeutengemeinschaft, dass sie unangemessen verwendet werden konnten. Daraufhin unternahmen sie einen aufrichtigen Versuch, die Unterweisung in Sprachmustern nur auf Psychiater zu beschränken, die bereit waren, 2000 Dollar für das Wochenendtraining zu zahlen.

Diese Sprachmuster kamen in die Populärkultur mit Wochenendseminaren der „Verführung“, die aufkamen, um einsamen und ahnungslosen Männern beizubringen, wie man Frauen in einen unkontrollierbaren Zustand der Erregung versetzt.

Bevor Sie jetzt anfangen, ungläubig die Augen zu verdrehen, lassen Sie mich Ihnen sagen, dass diese Sprachmuster genau das getan haben! Es gibt jetzt eine Menge zufriedener Männer, die ihre Macht bezeugen werden.

Ein Beispiel für diese Verführungsmuster ist eines, bei dem der Mann einfach mit einer Frau über Gefühle und Emotionen zu sprechen beginnt, die der Erregung vorausgehen. Daran ist nichts Schauerliches oder Suggestionelles, denn es geht nicht um Erregung oder Sex an sich. Auf einer unbewussten Ebene bereitet es die Bühne für warme, prickelnde Gefühle, die ein Neigen des Kopfes, ein Lächeln und einen koketten Blick hervorrufen könnten.

Verführung ist nur die eine Seite der Sprachmuster, die verwendet werden. Sie sind natürlich sehr nützlich für den Verkauf und die Einflussnahme, und so mancher Politiker hat Redenschreiber engagiert, die in diesen mächtigen Werkzeugen geschult sind. Ronald Reagan war nicht ohne Grund als „Der Teflon-Präsident“ bekannt. Er konnte das uninteressierteste Publikum durch den Gebrauch von Sprache umwerben und unterhalten. Ebenso konnte Bill Clinton trotz der Skandale um ihn herum immer als Person gemocht werden.

In den letzten Jahren gab es sogar Sprachmuster-Schulungen, die betonen, wie man mit Sprache Schuld, Depression und Selbstmord herbeiführen kann. Während diese Trainer dafür verurteilt wurden, dass sie sich „der dunklen Seite zuwandten“, gibt es keine Grenze für die Menschen, die lernen wollen.

Diese Sprachmuster beginnen oft damit, dass sie das dunkle Bild der Zukunft malen und Gefühle der Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung beschreiben.

Aber der Geist ist jetzt aus der Flasche, und Menschen, die Macht wollen, sei es, um zu helfen oder zu schaden, besuchen Seminare und Schulungen und lesen die vielen Bücher zu diesem Thema.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü