Vitamine bei Arthritis

Valudis Redaktion, 3. März 2020

Gesundheit

Der entzündliche Prozess, der bei einer Person mit Arthritis stattfindet, verändert die Darmschleimhaut, wodurch die Absorption einiger Nährstoffe verringert und gleichzeitig der tägliche Nährstoffbedarf erhöht wird. Die Ernährung wird weiter verbraucht, wenn eine Person eine langfristige medikamentöse Therapie erhalten hat. Wenn ein Arthritispatient unterernährt ist, nehmen die Gelenkschmerzen und die Steifheit zu. Der Zustand verbessert sich mit der Aufnahme von Kalzium, Selen, Zink und Vitamin E. Selen und die antioxidativen Nährstoffe von Zink könnten ebenfalls wirksam sein, da sie die Schädigung der Gelenkschleimhäute durch freie Radikale stoppen können, die zu Flüssigkeitsansammlungen, Schwellungen und Schmerzen führen.

Die folgenden Vitamine sind besonders bekannt dafür, dass sie für Arthritis-Patienten von Vorteil sind:

Vitamin B5
Vitamin B5 ist ein wasserlösliches B-Komplex-Vitamin, das auch als Pantothensäure bekannt ist. Pantothensäure ist mehr oder weniger überall zu finden, von Pflanzen und Tieren bis hin zum Menschen. Zu den natürlichen Quellen von B5 gehören Eier, Fleisch, Vollkorn und Nüsse. Vitamin B5 wird von unserem Körper zur Freisetzung von Energie verwendet und spielt auch eine Rolle bei der Gewebebildung, der Bildung von Antikörpern und dem Heilungsprozess. Dieses Arthritis-Vitamin ist gut für die Schwellung.

Vitamin B3
Dieses Arthritis-Vitamin hilft bei der Verringerung der Gewebeschwellung und erweitert die kleinen Arterien und erhöht den Blutfluss. Vitamin B3 ist jedoch für Personen mit hohem Blutdruck nicht empfehlenswert.

Vitamin B6
Ist ein weiteres Arthritis-Vitamin, das die Gewebeschwellung reduziert.

Vitamin B12
Dieses Vitamin hilft bei mehreren Funktionen, hilft im Allgemeinen bei der Zellbildung, der Verdauung, der Myelinproduktion und dem Nervenschutz.

Vitamin C
Vitamin C ist ein starkes Antioxidans, das LDL-Cholesterin vor oxidativen Schäden schützt und das Herz schützt. Dieses Vitamin wird auch zur Herstellung von Kollagen zur Stärkung von Muskeln und Blutgefäßen benötigt und spielt eine wichtige Rolle bei der Wundheilung und der Bekämpfung von Viren. Dieses Arthritis-Vitamin wirkt als Entzündungshemmer, der Schmerzen lindern kann, und befreit den Körper von freien Radikalen.

Vitamin D
Ist ein fettlösliches Vitamin, das vom Körper bei der Aufnahme von Kalzium verwendet wird, das für die normale Entwicklung und den Erhalt gesunder Zähne und Knochen unerlässlich ist. Dieses Arthritis-Vitamin hat in Studien gezeigt, dass Betroffene, die täglich Beta-Carotin einnahmen, ein vermindertes Fortschreiten dieser Krankheit aufwiesen. Menschen mit arthritischen Knien, die Vitamin D in ihre Ernährung aufgenommen haben, waren in Zukunft weniger anfällig für Arthritis.

Vitamin E
Dieses Vitamin ist ein starkes Antioxidans, das die Zellmembranen, das LDL-Cholesterin und andere fettlösliche Teile des Körpers schützt. Dieses Arthritis-Vitamin mit seinen starken Antioxidantien schützt die Gelenke vor freien Radikalen und erhöht gleichzeitig die Gelenkbeweglichkeit.
Vitamin K
Dieses Vitamin hilft bei der Ablagerung von Mineralien in der Knochenumgebung.

COD Leberöl (2500iu Vitamin/270iu Vitamin D)
Lebertran enthält EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure), die beide Omega-3-Öle sind. Diese speziellen Omega-3-Öle halten die Bluttriglyceride in Schach und verhindern, dass das Blut zu schnell gerinnt. Dieses Arthritis-Vitamin ist sehr gut für verschiedene Entzündungskrankheiten, einschließlich chronischer Nierenerkrankungen, geeignet.

Bei Arthritispatienten können diese Arthritic-Vitamine Ihre Ernährung unterstützen und Ihnen helfen, Ihren Zustand zu verbessern; sie sollten jedoch niemals als Ersatz für die von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamente verwendet werden. Es ist immer am besten, dass Sie Ihren Arzt über Ihre Erkrankung befragen und die richtige Behandlung befolgen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü