Tipps zum Zeitmanagement

Valudis Redaktion, 18. Januar 2020

Leben

Wie oft haben Sie schon versucht, Ihre Zeit produktiver zu gestalten, und fanden den Prozess schwierig und verwirrend? Vielleicht haben Sie die Idee einfach aufgegeben. Wie ein Freund sagte: „Zeitmanagement braucht zu viel Zeit!“
Diese Tipps vereinfachen das Zeitmanagement mit fünf wichtigen Schritten, die bemerkenswerte Veränderungen bringen können. Sie ermöglichen es Ihnen, einen Plan zu erstellen, der auf Ihre spezifischen Ziele zugeschnitten ist. Jede Aktion in Ihrem Plan sollte einen dieser fünf Schritte unterstützen.
1. Setzen Sie Prioritäten bei den Zielen und Aktionen.
Legen Sie jedem Projekt oder Ziel eine Wichtigkeitsstufe zu. Entscheiden Sie, welche Aktionen am wichtigsten sind, um Ihre Ziele auf der obersten Ebene zu erreichen. Verbringen Sie dann zunächst die notwendige Zeit mit diesen Zielen. Das mag offensichtlich erscheinen, aber es erfordert eine durchdachte Planung, um den Zeitaufwand zu priorisieren. Es erfordert Disziplin, um den Zeitplan einzuhalten.
Das Setzen von Prioritäten ermöglicht es dem Geist, sich auf die gewünschten Ergebnisse zu konzentrieren. Die Zeit, die mit der Priorisierung von Projekten, Aktionen und Zeitaufwand verbracht wird, ist eine kluge Investition von Zeit.
2. Zeitaufwand ausgleichen.
Das Ausbalancieren des Zeitaufwandes reduziert den Stress. Es bringt Erfolg und Erfüllung sowohl im Beruf als auch im Privatleben. Berücksichtigen Sie alle wichtigen Bereiche in Ihrem Leben und Ihre Werte für jeden davon.
Berücksichtigen Sie Bereiche wie Familie, Gesundheit, Karriere, Beziehungen, Spiritualität und Entspannung. Berücksichtigen Sie Ihre Verantwortlichkeiten und Aktivitäten in jedem dieser Bereiche. Ein ausgewogenes Leben bringt Zufriedenheit, die in der heutigen schnelllebigen Welt oft fehlt.
3. Visualisieren Sie Ihr Ergebnis und fühlen Sie Dankbarkeit.
Sie haben Ihren Zeitaufwand priorisiert und ausgeglichen. Welche Ergebnisse wollten Sie mit jedem Zeitaufwand in Schritt 1 erreichen? Warum ist jedes dieser Ergebnisse für Sie wichtig?
Sehen Sie diese Ergebnisse jeden Tag vor Ihrem geistigen Auge. Schaffen Sie dann das unverwechselbare Gefühl, dass diese Ergebnisse bereits erreicht wurden. Am wichtigsten ist es, ein starkes, stilles Gefühl der Dankbarkeit zu erzeugen, dass Sie jedes Ergebnis, das Sie visualisiert haben, bereits erhalten haben.
4. Messen Sie die Ergebnisse.
Der einzige Weg, um zu wissen, ob Ihre Bemühungen im Zeitmanagement funktionieren, ist die Messung der Ergebnisse. Wenn Sie sich weiterhin gestresst fühlen oder nicht sehen, dass greifbare Veränderungen stattfinden, ist es an der Zeit, Ihr Handeln neu zu bewerten und Veränderungen vorzunehmen.
5. Anpassen und Wiederholen.
Die Zeit und ihre Winde der ständigen Veränderung bringen mit Sicherheit Überraschungen mit sich, die in Ihre anfänglichen Pläne eingreifen. Einer der häufigsten Fehler im Umgang mit der Zeit ist die Vernachlässigung der Feinabstimmung. Erste Versuche, Prioritäten zu setzen und auszubalancieren, erfordern oft einen zweiten Blick. Wenn Ihre Ergebnisse weniger sind, als Sie wollten, kehren Sie zu Schritt eins zurück. Nehmen Sie eine Feinabstimmung Ihres Zeitplans vor, um ihn funktionaler zu gestalten.
Der Zeitaufwand muss immer wieder neu verteilt werden. Ziele, Bedürfnisse, Werte, Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten ändern sich. Neue Projekte und Ziele werden ins Bild kommen. Unvorhergesehene Ereignisse und neue Beziehungen erfordern Flexibilität.
Produktivität und Zufriedenheit steigern
Tägliches Handeln, das jeden dieser fünf Schritte unterstützt, kann mehr Arbeitsproduktivität und persönliche Lebenszufriedenheit bringen. Mit einem Zeitplan, der flexibel sein muss, überprüfe und passe ich meine Zeitausgaben wöchentlich an. So wird sichergestellt, dass meine Handlungen meine Karriere und meine persönlichen Ziele unterstützen. Diese Maßnahmen für ein effektives Zeitmanagement können auch Ihre Ziele unterstützen.
Halten Sie inne und denken Sie an ein übergeordnetes Ziel, das Sie erreichen wollen. Stellen Sie sich diese Frage:
„Wenn ich heute nur eine Tätigkeit wählen könnte, die mich diesem Ziel näher bringt, welche wäre das?“ Sie haben den Prozess gerade mit Schritt Nummer eins begonnen.
Üben Sie weiterhin jeden dieser fünf Zeitmanagement-Schritte, indem Sie sie auf Ihre Situation anwenden. Sie werden mit den Ergebnissen zufrieden sein.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü