Stress: Unvermeidlich aber behandelbar

Valudis Redaktion, 23. Januar 2020

Gesundheit

Der Lebensstil im 21. Jahrhundert ist sehr stressig. Stress ist heutzutage nicht nur überwältigend, sondern kann auch ernsthafte Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Fast jeder weiß, wie es sich anfühlt, gestresst zu sein, Magen- und Kopfschmerzen und schwitzige Hände sind allesamt Symptome dieser Erkrankung. Dies sind normale Körperreaktionen auf Bedrohungen, Änderungen in der Routine oder Herausforderungen. Chronischer oder lang anhaltender Stress, der durch die Arbeit, Beziehungsprobleme oder finanzielle Sorgen verursacht wird, kann das emotionale Gleichgewicht beeinträchtigen und das Risiko einer chronischen Krankheit erhöhen. Anhaltender Stress kann die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sich bestimmte Beschwerden entwickeln. Darüber hinaus kann chronischer Stress das Immunsystem schwächen und es anfälliger für viele Formen von Infektionen machen. Stress ist jedoch ein unvermeidlicher Bestandteil des Lebens und kann dazu führen, dass man körperlich und emotional ausgelaugt ist.

Hier sind weitere Anzeichen, die darauf hinweisen, dass man gestresst sein könnte:

  • sich niedergeschlagen, nervös oder müde fühlen
  • lachen oder weinen ohne jeden Grund
  • andere für schlimme Dinge, die passiert sind, verantwortlich machen
  • immer allein sein wollen
  • die positive Seite bestimmter Situationen nicht sehen zu können
  • nicht in den Genuss von Aktivitäten zu kommen, die man früher genossen hat
  • sich über Menschen oder Aktivitäten ärgern
  • das Gefühl, dass man zu viele Dinge zu tun hat

Viele gestresste Menschen versuchen, sich selbst zu behandeln, um sich von anderen Aktivitäten abzulenken, während sie gestresst sind. Viele von ihnen verwenden jedoch die falsche Methode zum Stressabbau. Sie neigen dazu, sich zu viel zu essen, zu viel Alkohol oder Kaffee zu trinken oder illegale Drogen zu nehmen. Diese Gewohnheiten können zwar eine vorübergehende Erleichterung bringen, aber sie können den Stress nicht auf sinnvolle Weise abbauen. Langfristig gesehen können Personen, die sich auf diese Aktivitäten einlassen, den körperlichen und emotionalen Stress nur noch verstärken.

Bewegung und nahrhafte Diäten sind sichere und wirksame Mittel zur Verbesserung der geistigen und körperlichen Gesundheit. Viele medizinische Studien weisen darauf hin, dass Bewegung, insbesondere Aerobic (Joggen, zügiges Gehen und Seilspringen), eine der besten Methoden zum Stressabbau ist. Dies ist möglich, weil diese Aktivitäten die Produktion von endogenen Morphinen oder Endorphinen fördern. Dies sind Substanzen, die vom Gehirn produziert werden und als natürliche Schmerzmittel des Körpers wirken könnten. Es heißt, dass Endorphine in der Lage sein könnten, die Stimmung, das Selbstwertgefühl und die geistige Funktionsfähigkeit zu erhöhen.

Bewegung sollte richtig und in Maßen erfolgen, um gesundheitliche Verbesserungen zu erreichen. Personen, die ihre Gesundheit verbessern wollen, müssen nicht wie Marathonläufer trainieren oder gar in ein Fitnessstudio gehen. Krafttraining (Liegestütze, Klimmzüge usw.) in Verbindung mit 30 Minuten Joggen oder zügigem Gehen kann den Körper in Form halten und den Stoffwechsel verbessern. Diese Programme können mit wenig oder gar keinem Gerät durchgeführt werden. Viele Gesundheitsexperten behaupten, dass der Schlüssel zu einer verbesserten Gesundheit nicht die Intensität oder der Einsatz von hochentwickelten Geräten ist, sondern kontinuierliche körperliche Aktivität. Richtige Bewegung kann dazu führen, dass sich Menschen besser fühlen, mehr Energie haben und weniger anfällig für Stress werden. Bevor man sich körperlich betätigt und die Ernährung anpasst, sollte man sich von Gesundheitsexperten beraten lassen. Sie können eine Trainingsroutine vorbereiten, die für den Einzelnen auf der Grundlage seines spezifischen Gesundheitszustands und seiner Fitnessziele empfohlen wird.

Wenn Bewegung und Ernährungsumstellung nicht funktionieren, können gestresste Personen Medikamente zum Stressabbau einsetzen. Vor der Einnahme sollten gestresste Personen jedoch einen Arzt konsultieren, um Wechselwirkungen und Nebenwirkungen, die während der Einnahme von Medikamenten auftreten können, zu klären. Das Verstehen von Stress ist für die Behandlung und die Verbesserung der Gesundheit von wesentlicher Bedeutung.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü