Reaktive Depression

Ein Beitrag der Valudis Redaktion vom 19. Januar 2020

Depression

Wer an einer reaktiven Depression leidet, entkommt oft, wenn man mutig genug ist, sich ihr zu stellen.

Haben Sie sich in letzter Zeit schlecht gefühlt? Sind Sie immer wütend und leicht reizbar als sonst? Oder haben Sie Schlafprobleme wegen eines unglücklichen Ereignisses, das in Ihrem Leben passiert? Nun, es könnte ein Zeichen für eine bestimmte Art von Depression sein. Und so ernst wie das Problem der Depression, muss Ihnen sofort Aufmerksamkeit und Pflege zuteil werden.

Depressionen können viele verschiedene Arten von Depressionen haben, und reaktive Depressionen sind eine davon. Die reaktive Depression, die manchmal auch als Anpassungsstörung mit depressiver Stimmung bezeichnet wird, ist die am häufigsten auftretende Art von Stimmungsschwankungen und ist eine Erweiterung des normalen Aufregunggefühls nach einem traurigen Ereignis im Leben eines Menschen. Der Tod eines Familienmitglieds, eines Freundes oder eines sehr nahestehenden Menschen oder ein bedeutender Verlust wie z.B. Arbeit kann ein Ereignis im Leben sein, das einen überwältigenden Zustand der Traurigkeit hervorrufen kann.

Glücklicherweise ist diese Art von Depressionen nicht wirklich schwerwiegend, da depressive Menschen durch die Tatsache, dass sie sich wieder mit bestimmten Interessen beschäftigen, erleichtert werden können. Außerdem können alle blauen Stimmungen immer behoben werden, wenn Sie Ablenkungen bekommen, die in Ihrem Interesse liegen, richtig? Sobald Sie wieder die Kontrolle über Ihr Leben gewonnen haben, sind Sie gut, um wieder zu Ihrer Routine zurückzukehren, wie z.B. Arbeit, familiäre Verpflichtungen und soziales Leben. Reaktive Depressionen werden nur zur Einteilung in leichte bis mittlere Depressionen nach einem stressigen Ereignis verwendet.

Meistens fühlt sich ein depressiver Mensch niedergeschlagen, häufig wütend und gereizt und scheint in Gedanken versunken als Folge einer unglücklichen Episode im Leben und hat Schwierigkeiten beim Schlafen. Die depressiven Symptome im Zusammenhang mit der reaktiven Depression sollten jedoch innerhalb von sechs Monaten nach dem Ende des Stresses, der die Reaktion hervorgerufen hat, geheilt werden können und verschwinden. Es gibt jedoch eine Ausnahme von der Regel. Nicht alle depressiven Menschen sind in der Lage, sich leicht zu überwinden. Es gibt Depressionen, deren Zustand über einen langen Zeitraum andauert, anstatt den Zustand als ein einzelnes Ereignis zu erleben.

Die reaktiven Depressionssymptome ähneln anderen Depressionen, daher ist auch die mögliche empfohlene Behandlung immer noch die gleiche. Die kognitiv-verhaltenstherapeutische und / oder interpersonelle Therapie ist bei der Behandlung dieser Art von Depressionen immer noch wirksam. Aufgrund der Beziehung zwischen den Symptomen und einem bestimmten Stressor liegt der Schwerpunkt auf der Lösung des Problems, das den Stress verursacht hat. Wenn zum Beispiel Ihre Arbeit für Ihre Depression verantwortlich ist, dann könnten Sie einen Arbeitsplatzwechsel in Betracht ziehen, was die effektivste Lösung Ihres Problems sein könnte.

Im Gegensatz zu dem, was viele vielleicht glauben, gibt es fast immer eine Lösung für jedes Problem. Normalerweise dachten Menschen, die an reaktiven Depressionen als Reaktion auf psychosoziale Stressoren leiden, dass es keine bestehende Lösung für ihre missliche Lage gibt, obwohl es in der Tat eine gibt. Im Falle einer Depression ist das Finden oder Entwickeln einer logischen Lösung zur Überwindung der Krankheit ein wichtiger Teil des Genesungsprozesses.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü