Pränatale Vitamin-Ergänzungen

Valudis Redaktion, 15. Januar 2020

Ernährung, Gesundheit

Wenn eine Frau schwanger ist, ist es gut für sie, alle Nährstoffe zu haben, die sie während der Schwangerschaft benötigen. Sie sollten mit ihrem Arzt über pränatale Ergänzungen sprechen. So wissen Sie, welche sie einnehmen und welche sie vermeiden sollten. Sie sollten die Nahrungsergänzungsmittel nur dann einnehmen, wenn sie mit einem Arzt gesprochen haben. Da es einige Nahrungsergänzungsmittel gibt, die sich als schädlich für die Schwangerschaft erweisen, sollten sie wirklich vorsichtig sein.

Die meisten Erwachsenen brauchen nicht mehr Vitamine in ihrer Ernährung, da sie eine gut ausgewogene Ernährung haben. Aber manchmal bekommen schwangere Frauen nicht immer alle Nährstoffe, die sie brauchen. Aber sie müssen sehr vorsichtig sein, um nichts einzunehmen, was schädlich sein könnte.

Bei Vitamin A sollten sie wirklich vorsichtig sein. Wenn sie aber Vitamin A benötigen, sollten sie nach Vitamin A in Form von Beta-Carotin Ausschau halten. Beta-Carotin ist in vielen Obst- und Gemüsesorten enthalten. Pränatale Vitaminpräparate, die Vitamin A von Tieren enthalten, können Geburtsfehler verursachen. Wenn man sie in hohen Dosen während der Schwangerschaft einnimmt, ist es viel sicherer, Beta-Carotin in Obst und Gemüse zu bekommen, und es ist in hohen Dosen nicht giftig.

Es wäre eine gute Idee für schwangere Frauen, vorgeburtliche Vitaminpräparate mit ihrem Arzt bei der Vorsorgeuntersuchung zu besprechen. Der Arzt kann ihren aktuellen Ernährungsbedarf überprüfen und feststellen, ob die Nahrungsergänzungsmittel erforderlich sind.

Häufig wird ein Arzt Folsäure-Vitaminpräparate im ersten Trimester einer Schwangerschaft empfehlen. Auch Folsäure wird in den Monaten vor der Schwangerschaft verschrieben. Dies hilft den Babys bei ihren Gehirnfunktionen.

Obwohl pränatale Nahrungsergänzungsmittel während einer Schwangerschaft hilfreich sein können, kann es auch schädlich sein. Sprechen sie unbedingt mit einem Arzt, bevor sie mit einer pränatalen Nahrungsergänzung beginnen. Das Wichtigste ist ihre Gesundheit und die ihres Babys.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden