Pädiatrische Störungen und Physiotherapie

Valudis Redaktion, 10. März 2020

Valudis

Es ist ein trauriger Tag, wenn man sich mit pädiatrischen Störungen in der Familie auseinandersetzen muss. Die meisten Menschen glauben, dass Kinder niemals unter körperlichen Problemen leiden sollten. Dennoch muss der Realität ins Auge gesehen werden, dass pädiatrische Störungen auftreten können. Die gute Nachricht ist, dass die Physiotherapie eine gewisse Hilfe für sie bietet.

Leider gibt es zahlreiche pädiatrische Störungen. Um nur einige zu nennen: Skoliose, Schiefhals, Osgood-Schlatter, Sport- und Traumaverletzungen, unfreiwillige Gehhilfen, Entwicklungsstörungen, Zerebralparese und genetische Störungen.

Die Physiotherapie bei Skoliose – einer Verkrümmung der Wirbelsäule – besteht aus Übungen zur Kräftigung des Rückens. Bei dieser Art von pädiatrischen Störungen wird die elektrische Stimulation eingesetzt. Die Stimulation geht direkt an die Skelettmuskulatur. Die Chiropraktik wird auch zur Begradigung der Wirbelsäule eingesetzt.

Der Schiefhals ist eine Art von pädiatrischen Erkrankungen des Halses. Es gibt ein Problem mit einem der Nackenmuskeln, so dass das Kind nicht in der Lage ist, seinen Kopf aufrecht zu halten. Der Kopf wird zur Seite geneigt. Dieses Kinn wird auf der gegenüberliegenden Seite des Halses herausstehen. Die Physiotherapie kann diesen Muskel dehnen, so dass das Kind seinen Kopf normaler halten kann.

Rückenmarksverletzungen als pädiatrische Erkrankungen sind schwer zu behandeln. Kinder wollen oft nicht die Arbeit tun, die erforderlich ist, um der Verschlechterung, die durch diesen Zustand verursacht werden kann, voraus zu sein. Das Physiotherapie-Personal ist gefordert, die Kinder bei Laune zu halten, indem es ihnen beibringt, wie sie mit und ohne Spezialgeräte trainieren können.

Hirnverletzungen, einschließlich Gehirnlähmung und Schlaganfall, sind pädiatrische Erkrankungen, die mit Vorsicht behandelt werden müssen. Das neurologische System ist oft nicht so stabil wie das Skelett- oder Muskelsystem. An Hirnverletzungen sind aber auch diese anderen Systeme beteiligt.

Eine neue Behandlung für diese pädiatrischen Störungen wie Hirnverletzungen ist die hyperbare Sauerstofftherapie. Diese Art der Physiotherapie basiert auf der Idee, dass es unter diesen Bedingungen oft Teile des Gehirns gibt, die nicht funktionieren, aber wiederbelebt werden können. Die HBOT kann sie manchmal wiederbeleben.

Pädiatrische Erkrankungen wie Sportverletzungen und traumatische Verletzungen erfordern je nach Ort und Schwere der Verletzung unterschiedliche Arten von Physiotherapie. Wenn ein Kind denselben Knöchel wiederholt verstaucht hat, konzentriert sich die Therapie zwangsläufig auf diesen Knöchel sowie auf alle Körperteile, die diesen Knöchel stützen oder ausgleichen. Die Gesamtstärke ist wichtig.

Traumatische Verletzungen erfordern ein gewisses Maß an psychologischem Training, da das Thema des Unfalls oder einer anderen Tortur einen solchen Stress hervorrufen kann, dass das Kind nicht arbeiten will. Ein guter Physiotherapeut wird mit einem solchen Kind arbeiten können. Traumatische Verletzungen können auch so schwerwiegend sein, dass der Physiotherapeut einen längeren Therapieverlauf plant, um sie zu überwinden. Solche pädiatrischen Störungen erfordern Geduld von allen Beteiligten.

Die Liste der pädiatrischen Störungen ist lang und vielfältig. Nicht allen von ihnen kann derzeit durch Physiotherapie geholfen werden. Zurzeit kann die Physiotherapie in vielen Fällen zur Linderung der Symptome oder sogar zur Umkehrung von Schäden eingesetzt werden. Die Physiotherapie erfüllt eine wertvolle Funktion, um Kindern ein normaleres Leben zu ermöglichen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü