Meditationsschulen

Ein Beitrag der Valudis Redaktion vom 24. Januar 2020

Meditation

Meditation ist zu einer populäreren Form der Praxis geworden, die inneren Frieden und Glück bringt. Aufgrund ihrer wachsenden Anerkennung auf der ganzen Welt haben viele den zusätzlichen Schritt unternommen, diese Praxis zu erlernen und zu kennen. Die Kunst der Meditation zu erlernen ist nicht so einfach wie ein zwei-zwei-drei und kann nicht über Nacht erlernt werden. Es erfordert ständige Übung und Disziplin, aber vor allem braucht es einen erfahrenen Lehrer, der die Art und Weise und die Methoden dieser Praxis lehrt.

Meditationsschulen auf der ganzen Welt wurden aufgrund der wachsenden Nachfrage vieler Menschen, die nach ihrem eigenen inneren Frieden suchen, eingerichtet.

Meditationsschulen unterscheiden sich aufgrund der verschiedenen Praktiken oder Lehren, denen man folgt, einige folgen dem Weg Buddhas, andere dem der Mönche und viele andere. Hier sind einige Meditationsschulen und was sie lehren:

School of Meditation

Diese Meditationsschule lehrt eine Technik, die einfach ist und keine anspruchsvollen Körperhaltungen, Gesänge oder komplexe mentale Vorgänge beinhaltet und von jedem befolgt werden kann. Der Kern ihrer Technik ist das Mantra, ein Klang, den man im Stillen vor sich selbst wiederholt und der Körper, Geist und Seele zu einem harmonischen Ganzen bringt. Die Methode wird für zwei kurze Perioden am Tag praktiziert, indem man auf einem Stuhl an einem beliebigen ruhigen Ort sitzt.

Die Schule ist ihre Mitglieder und wird von denen geleitet, die meditieren. Sie ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die unter dem Namen “Gesellschaft für spirituelle Entwicklung” registriert ist. Die Schule hat ihren Sitz in London mit Gruppen in Barnstaple, Basingstoke, Boston, Bournemount, Chelmsford, Leeds, Salisbury, Sheffield, Stroud und Winchester. Es gibt auch Gruppen in Holland, darunter Amsterdam, Paris und Griechenland.

Skandinavische Yoga- und Meditationsschule

Die Skandinavische Yoga- und Meditationsschule ist der Name einer Gruppe von Lehrern, die mehrere unabhängige Schulen in Skandinavien und Deutschland leiten. Die Schule ist frei von jeglichen kommerziellen, politischen oder religiösen Interessen. Der dänische Yogi Swami Janakananda gründete 1970 die Skandinavische Yoga- und Meditationsschule in Kopenhagen als gemeinnützige Organisation. Ein sehr wichtiges Element in der Schule ist die tiefgehende Yogalehrerausbildung, die mit dem 3-monatigen Kurs im Hååå Course Center in Südschweden beginnt und als ein Prozess weitergeführt wird, der dir eine solide persönliche Erfahrung von Yoga und Meditation vermittelt.

Ramthas Schule der Erleuchtung

Diese Meditationsschule leitet ihre Lehren von Ramtha ab, einem alten Krieger, Eroberer und aufgestiegenen Meister, der vor 35.000 Jahren lebte. Überreste seines Lebens und seiner Lehren sind in verschiedenen archäologischen Artefakten aus Indien und Ägypten sowie in der alten hinduistischen Literatur zu finden.

Die vier Eckpfeiler von Ramthas Lehren sind: Die Aussage “Du bist Gott”; die Anweisung, das Unbekannte bekanntzumachen; die Vorstellung, dass Bewusstsein und Energie die Natur der Wirklichkeit erschaffen; die Herausforderung, sich selbst zu erobern. Ramthas Schule der Erleuchtung hat Schüler aus der ganzen Welt und aus allen Lebensbereichen vom sechsten Lebensjahr bis weit in die goldenen Jahre hinein.

Dies sind nur einige der Meditationsschulen, aus denen eine Person, die sich für das Erlernen tiefer Meditation interessiert, wählen kann. Wichtig ist, dass man weiß, was man erreichen will und welche Praxis du anwenden möchtest.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü