Legasthenie bei Erwachsenen und damit zusammenhängende Erkrankungen

Legasthenie bei Erwachsenen und damit zusammenhängende Erkrankungen

Ein Beitrag der Valudis Redaktion vom 17. März 2020

Gesundheit, Legasthenie

Eine Bedingung, die ein Legastheniker haben kann, ist das Irlen-Syndrom. Diese Erkrankung ist sehr stark mit Legasthenie verbunden, da beide eine Reihe ähnlicher Symptome aufweisen. Darüber hinaus haben viele Legastheniker dieses Syndrom, ebenso wie die Legasthenie selbst.

Bei Recherchen und Tests wurde festgestellt, dass eine verzerrte Seite mit Zahlen, Wörtern und Musiknoten zu einer Vielzahl von Problemen führen kann. Es kann tatsächlich das Lesen, die Rechtschreibung und das Schreiben beeinträchtigen. Es gibt auch Zeiten, in denen Mathe, Kopierfähigkeiten, Musiklesen, Autofahren, sportliche Leistungen, die Fähigkeit, am Computer zu arbeiten, und das Wohlbefinden unter Leuchtstofflampen ebenfalls beeinträchtigt werden.

Iren definieren

Menschen mit diesem Syndrom nehmen die gedruckte Seite anders wahr als Menschen mit normalem Sehvermögen. Wenn Sie dieses Syndrom haben, sind Sie verpflichtet, sich ständig an die Verzerrungen, die Sie auf der gedruckten Seite sehen, anzupassen.

Sie können dadurch zu einem langsamen oder ineffizienten Leser werden. Außerdem können Sie ein schlechtes Verständnis zeigen, da Sie nicht wirklich verstehen, was Sie lesen. Sie können auch unter Kopfschmerzen, Anspannung oder Müdigkeit leiden.

Die Erkrankung kann Ihre Aufmerksamkeitsspanne, Ihre Motivation, Ihren Energiepegel, Ihre Tiefenwahrnehmung, Ihre Handschrift und vor allem Ihr Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Menschen, die an dieser Erkrankung leiden, werden manchmal als leistungsschwache Menschen mit Verhaltens-, Motivations- oder Einstellungsstörungen bezeichnet.

Dieses Syndrom wird als eine variable und komplexe Erkrankung angesehen, die häufig zusammen mit anderen Lernbehinderungen, wie z.B. Legasthenie, auftritt.

Die Anfänge

Das Syndrom wurde zuerst von Helen Irlen, einer Schulpsychologin, identifiziert. Dies geschah in den 1980er Jahren, als sie in Kalifornien mit erwachsenen Lernenden arbeitete. Sie konnte beobachten, dass eine Reihe ihrer Schüler jedes Mal, wenn sie die gedruckte Seite, die sie lesen, mit einem farbigen Overlay abdecken, mit größerer Leichtigkeit lesen können.

Behandlung

Wenn Sie als Legastheniker an dieser Krankheit leiden, müssten Sie sich der patentierten Behandlungsmethode unterziehen. Hier müssen Sie speziell formulierte, farbige Überlagerungen oder farbige Linsen verwenden. Diese können Sie als Brille oder sogar als Kontaktlinsen tragen. Sobald Sie die Linsen verwenden, werden die Wahrnehmungsschwierigkeiten reduziert oder sogar eliminiert.

Ihr Programm ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Lernschwierigkeiten wie ADHS, Autismus, Legasthenie und anderen Bedingungen ausgerichtet, die ein ausreichendes Funktionieren am Arbeitsplatz, im Klassenzimmer und in der Gesellschaft behindern können.

Symptome

Einige Symptome dieses Syndroms sind schlechtes Leseverständnis, Lesen bei schwachem Licht, falsch gelesene Wörter, Überspringen von Wörtern oder Zeilen, langsames oder zögerliches Lesen und Vermeiden des Lesens selbst.

Während des Lesens kann eine Person mit dieser Erkrankung zahlreiche Beschwerden wie Überanstrengung, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen und Übelkeit haben. Eine Person kann auch unruhig und zappelig erscheinen, während sie die Aufgabe erfüllt.

Was das Schreiben betrifft, können Sie einige Probleme beim Kopieren von Wörtern haben, ungleiche Abstände zwischen den Zeichen, die Schreibrichtung bergauf oder bergab und eine inkonsistente Schreibweise der Wörter.

Bei der Benutzung des Computers kann man auch Ermüdung und Anspannung spüren. Auch beim Lesen von Musik können Sie Schwierigkeiten haben. Außerdem haben Sie oft schlampige oder unvorsichtige Rechenfehler. Wenn Sie Zahlen in Spalten schreiben, sind diese ebenfalls falsch ausgerichtet.

Ein offensichtliches Symptom ist jedoch die Auswirkung des Syndroms auf Ihre Tiefenwahrnehmung. Sie sind oft ungeschickt und haben Schwierigkeiten bei Sportarten, bei denen Bälle gefangen werden. Möglicherweise haben Sie auch Probleme bei der Beurteilung von Distanzen.

Wenn sich Menschen mit Legasthenie einer Behandlung unterziehen, ist der Eingriff meist nicht erfolgreich, da ein Irlen-Syndrom zugrunde liegt. Deshalb ist es auch bei Legasthenie wichtig, eine Beurteilung dieser Krankheit zu erhalten.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü