Leben mit Multipler Sklerose

Dirk de Pol, 18. März 2020

Gesundheit

Für viele Menschen, die die Worte „Multiple Sklerose“ hören, fühlt es sich an, wie von einem Lastwagen überfahren zu werden.

Angst und Ungewissheit nehmen überhand und man beginnt, sich um seine Zukunft zu sorgen. Auch wenn MS keine seltene Krankheit ist, so ist sie doch weit davon entfernt, weit verbreitet zu sein. Viele Menschen über 30 Jahre oder älter assoziieren MS mit einer Ikone aus der Kindheit, die durch die MS vollständig behindert wurde.

Eine vollständige Behinderung kommt zwar vor, ist aber nicht üblich. MS ist nicht tödlich. Menschen mit MS können ein normales Leben führen und eine typische Lebensspanne genießen.

Das Leben mit Multipler Sklerose ist nicht immer einfach, aber mit Planung und Voraussicht ist es möglich, das Leben zu genießen.

Planen Sie körperliche Aktivitäten für Zeiten des Tages ein, in denen Sie weniger müde sind. Achten Sie auf eine gute Ernährung und ergreifen Sie positive, proaktive Maßnahmen, um Stress zu reduzieren.

Tägliche Kardio-Übungen helfen Ihnen, Ihre Mobilität zu erhalten und Ihr Herz und Ihre Lungen gesund zu halten. Krafttraining baut Muskeln auf, so dass Sie während eines Aufflammens mehr Arbeit haben. Ein starker, gesunder Muskel wird die Auswirkungen eines Aufflammens nicht verringern, aber je mehr Muskeln Sie anfangs haben, desto weniger müssen Sie sich erholen, um die Funktion zu erhalten.

Tägliche Dehnungen können dazu beitragen, die Flexibilität zu erhalten, die Raumaufteilung zu reduzieren und die täglichen Aktivitäten zu erleichtern.

Untersuchen Sie Ihre Arbeitssituation. Möglicherweise müssen Sie Ihre Arbeitszeiten reduzieren oder in eine weniger stressige Arbeit wechseln.

Meditation ist oft hilfreich, um Stress abzubauen und Symptome wie Schmerzen und Schwindel zu kontrollieren.

Wenn Sie häufig das Gleichgewicht verlieren oder Schwindelgefühle haben, sollten Sie die Verwendung eines Stockes in Betracht ziehen, um Verletzungen durch Stürze zu verringern.

Forschungspläne für die Behandlung von MS. Die allopathische Standardmedizin und die alternativen medizinischen Disziplinen haben alle mehrere Therapieoptionen. Zwar gibt es keine Heilung für MS, doch gibt es viele Möglichkeiten, das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen, die Symptome umzukehren und sogar das Myelin zu reparieren.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

DAS SPIEL, BEI DEM ALLES AUF DEN TISCH KOMMT …

… und nichts unterm Teppich bleibt.

Jetzt ansehen