Kundalini Yoga

Valudis Redaktion, 16. Januar 2020

Was ist Yoga?

Kundalini Yoga ist eine ursprünglich aus Indien stammende Religionspraxis, die sich auf die Disziplin des physischen und mentalen Aspekts konzentriert und besteht aus einer Gruppe von Prinzipien, die die Sinne nutzt, um die Kommunikation zwischen Körper und Geist zu fördern. Diese uralte spirituelle Routine konzentriert sich auf die Möglichkeit der Reifung mit besonderer Aufmerksamkeit auf die Funktion des endokrinen Systems im Einklang mit dem Gedanken des yogischen Erwachens.

Mit der Konzentration auf die psychischen Zentren, die Chakren in Sanskrit, um göttliche Kräfte zu erzeugen, erzeugt Kundalini Yoga eine bestimmte Energie, die wahrscheinlich eine Art Lebenskraft ist, die inaktiv bleibt. Das Konzept dieser ursprünglichen religiösen Praxis ist eine Schlange, die sich im unteren Teil der Wirbelsäule zusammengerollt hat und durch die mystischen Verhaltensweisen erweckt werden kann. Diese alte spirituelle Routine besteht aus Konzentrationen, verschiedenen Haltungen, Atemmustern, charakteristischen Kultivierungen und Bewegungen.

Philosophie
Pranotthana, das hinduistische Verständnis der essentiellen, unterstützenden Kraft des Menschen im Universum, misst Kundalini Yoga. Das besagte Wissen wird meist als Anleitung für natürliche Manifestationen angesehen, die, wie in der yogischen Hermeneutik angegeben, als Zeichen übersetzt werden.

Das Wort „Kundalini“ Yoga bedeutet eigentlich „das Drehen der Haarlocke eines Angebeteten“. Die Definition mag eine bildliche Rede sein, aber sie liefert Details über die Welle der Macht, die jedem Menschen angeblich innewohnt.

Theorie
Laut den Gurus ist Kundalini Yoga mehr als nur die gymnastischen Übungen, die eine Dehnung der Muskeln erfordern werden. In einem 2004 erschienenen Buch, das von Shannahoff Khalsa verfasst wurde, finden sich in dieser urreligiösen Praxis unter anderem Techniken wie die Anwendung von Mantras und die Kontrolle des Atems. Er erklärte, dass die hervorgehobenen Merkmale nicht als Alternativen für medizinische Empfehlungen und Behandlungen gedacht sind.

Kundalini Yoga wurde an der Westküste erst 1969 von einem Yogin namens Bhajan eingeführt. Er begann, Lehrer mit bestimmten Haltungen dieser ursprünglichen religiösen Praxis auszubilden. Mit dem Überlieferten lernte man, dass der Unterschied dieser Einteilung zum Rest im direkten Interesse an den Bewegungskräften liegt, die aus dem niederen System in höherem Maße stimuliert werden. Wie bereits erwähnt, gibt es psychische Zentren, Chakren in Sanskrit. Das achte ist ein elektromagnetisches Feld namens „Aura“, das als Schlüssel dieser alten spirituellen Routine angesehen wird.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden