Gedächtnisverlust durch Stress

Valudis Redaktion, 24. Januar 2020

Gesundheit

Es ist normal, dass jemand Situationen und Ereignissen ausgesetzt ist, die Stress und Angst verursachen. Von arbeitsbedingten Umständen bis hin zu Schularbeiten sind dies unvermeidliche Ereignisse, die die Person müde und verkrampft machen könnten. Stress kann von jedem Gedanken oder jeder Situation herrühren, die eine Person frustriert, wütend oder ängstlich machen würde. Angst hingegen ist ein Gefühl der Besorgnis und Angst. Eine kleine Dosis Stress kann jedoch dazu führen, dass eine Person sich ihrer Umgebung bewusster und wacher wird, was wiederum eine Person motivierter und produktiver machen kann. Es hängt tatsächlich davon ab, wie eine Person den Stress, den sie erlebt, wahrnimmt, ob es sich um Panik oder eine gewisse Herausforderung handelt. Normaler Stress kann Schutz vor bedrohlichen Situationen bieten, aber anhaltender Stress kann die Gesundheit einer Person, einschließlich des Gehirns, schädigen.

Wenn eine Stresssituation eintritt, reagiert unser Körper in der Regel mit der Freisetzung von Hormonen wie Adrenalin, Cortisol und Noradrenalin. Diese spezifischen Hormone erhöhen die Herzfrequenz und die Atmung, senden mehr Blut an die Skelettmuskeln, dämpfen Schmerzen, stimulieren das Immunsystem und wandeln Zucker und Fett in Energie um. Diese Reaktion des Körpers auf den Stress und die Angst, denen wir begegnen, wird als ein normaler Mechanismus für Körper und Geist angesehen. Meistens geschieht die Reaktion für eine begrenzte Zeit, um einer Person zu helfen, mit einem Stressszenario umzugehen. Danach kehrt unser Körper in seinen normalen, nicht gestressten Zustand zurück. Aber manchmal gehen die Menschen mit solchem Stress und solchen Ängsten in einem konstanten Zustand um, der sowohl auf ihren Körper als auch auf ihr Gehirn negative Auswirkungen haben kann. Anhaltender Missbrauch, Kampf, Krankheit, Druck und ärgerliche Situationen können bestimmte Hirnareale, insbesondere im Hippocampus, schädigen und schrumpfen lassen.

Die Hauptaufgabe des Hippocampus im Gehirn ist das Gedächtnis. Menschen mit anhaltendem Stress erleben oft Vergesslichkeit und Lernschwierigkeiten. Heute behaupten wissenschaftliche Studien, dass sich bestimmte Teile dieses Teils unseres Gehirns, wie der Hippocampus, erholen können, wenn die Stressreaktion umgekehrt wird. Solche Informationen sind wichtig für Menschen, die in ihrem Beruf, in der Schule und bei anderen Aktivitäten Stress und Ängsten ausgesetzt sind.

Um zu verhindern, dass solcher Stress und solche Ängste das Leben und das Gedächtnis eines Menschen ruinieren, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Menschen Wege finden, mit diesen Belastungen umzugehen, die auch der Gesundheit eines Menschen helfen können. Durch Bewegung wird der Körper gestärkt und der Abbau von Stress, Depressionen und Ängsten ermöglicht. Viele wissenschaftliche Studien haben den Zusammenhang zwischen Stimmung und Bewegung nachgewiesen. Da Bewegung Fitness und Entspannung fördert, wird auch das Immunsystem des Körpers gestärkt und die Menschen können besser auf verschiedene Stressreaktionen reagieren. Durch das Üben von Entspannung durch Biofeedback, Meditation und andere Techniken kann der Patient eine Senkung des Blutdrucks, eine Verlangsamung der Atmung und eine Verringerung des Stoffwechsels und der Muskelspannung erfahren — all dies wirkt den Auswirkungen von Stress entgegen. Soziale Kontakte mit Freunden und Familienmitgliedern bieten auch ein erhebliches Maß an emotionalem Komfort, das dazu beitragen kann, Stress zu reduzieren. Durch eine gute Einstellung zum Leben, mit Selbstvertrauen und Optimismus, können Menschen nun den schädlichen Stresskreislauf in ihrem Leben stoppen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü