Ethik für Tiere?

Valudis Redaktion, 15. Februar 2020

Ernährung

Menschen haben unterschiedliche Motivationen, sich vegetarisch zu ernähren. Für viele Menschen ist es eine Frage der Gesundheit. Sie müssen ihr Gewicht reduzieren, ihren Blutdruck und ihren Cholesterinspiegel senken und ihren Blutzuckerspiegel kontrollieren. Eine vegetarische Ernährung hilft ihnen dabei.

Für andere ist es auch eine moralische und ethische Entscheidung, keine tierischen Produkte zu essen. Im Laufe der Jahrhunderte haben wir uns daran gewöhnt, den Menschen als allen anderen Tieren auf dem Planeten überlegen zu betrachten. Wir verwenden Tiere als Nahrung, Kleidung, Schuhe, Gürtel oder andere Accessoires, verwenden sie für wissenschaftliche Experimente. Wir ignorieren ihren Platz auf der Erde und sind der Ansicht, dass Tiere dazu da sind, uns und unseren Bedürfnissen zu dienen.

PETA steht für „People for the Ethical Treatment of Animals“ (Menschen für den ethischen Umgang mit Tieren) und ist eine Organisation, die sich dafür einsetzt, diese Denkweise bei den Menschen zu ändern. Sie sind gegen die Ausnutzung von Tieren als Nahrung oder Kleidung, insbesondere für das, was sie als unnötigen oder besonders unmenschlichen Gebrauch von Tieren ansehen, wie z.B. das Töten oder Fangen von Tieren für ihr Fell.

Sie setzen sich leidenschaftlich für ihre Sache ein. Nach ihren eigenen Worten glaubt PETA, dass Tiere Rechte haben und es verdienen, dass ihre besten Interessen berücksichtigt werden, unabhängig davon, ob sie für den Menschen nützlich sind. Wie du, sind sie in der Lage zu leiden und haben ein Interesse daran, ihr eigenes Leben zu führen; daher ist es nicht unsere Aufgabe, sie zu benutzen – weder für Nahrung, Kleidung, Unterhaltung, Experimente noch aus anderen Gründen.

Wir sind angeblich eine weiterentwickelte Gesellschaft. Aber wie weit entwickelt kann eine Gesellschaft sein, die vom Leiden der Tiere lebt? In seinem ausgezeichneten Buch „When Elephants Weep“ untersucht der Autor Jeffrey Masson das Gefühlsleben der Tiere und legt überzeugende Beweise dafür vor. Als Spezies müssen wir damit beginnen, unseren Platz auf dieser Erde neu zu bewerten und zu beurteilen, wo wir im Verhältnis zu jedem anderen Lebewesen, das sie bewohnt, stehen. Auch PETA glaubt daran und setzt sich leidenschaftlich für die Rechte der Tiere ein.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü