Entmystifizierung von Ischias

Entmystifizierung von Ischias

Ein Beitrag der Valudis Redaktion vom 19. März 2020

Rückenschmerzen

Was ist Ischias? Ischias ist die offizielle Bezeichnung für einen Schmerz im Bein, Fuß oder Gesäß, der durch eine Form von Reizung des Ischiasnervs, des längsten Nervs des ganzen Körpers, hervorgerufen wird.

Ischias wird am häufigsten durch einen Bandscheibenvorfall im unteren Rückenbereich, eine Form von Arthritis oder einen eingeklemmten Nerv verursacht. Sie beginnt mit Rückenschmerzen, gefolgt von Waden- oder Kniesehnenschmerzen und manchmal auch mit Taubheit in den Zehen. Formen von Ischias, die durch eine Entzündung entstehen, bessern sich mit der Zeit und heilen von selbst. Bettruhe ist jedoch nicht die beste Art der Behandlung von Ischias. Es hat sich gezeigt, dass es helfen kann, aktiv zu bleiben und Übungen durchzuführen, die nicht belastend sind. Mit der Zeit können sogar Bandscheibenvorfälle heilen.

Die Behandlung von Ischias ist vielfältig. Welche Behandlung für Sie am besten ist, kann nur durch eine genaue Diagnose beim Arzt herausgefunden werden. Ihr Arzt kann ein MRT anordnen, um die genaue Ursache von Ischiasschmerzen festzustellen, obwohl viele Ärzte die Ursache allein durch eine körperliche Untersuchung feststellen können.

Richtiges Dehnen und Trainieren, kombiniert mit rezeptfreien Schmerzmitteln, kann auf dem Weg zur Genesung helfen. Wenn Ihre Schmerzen durch die milderen Schmerzmittel nicht gelindert werden, kann Ihr Arzt Ihnen ein narkotisches Schmerzmittel verschreiben. Beachten Sie jedoch, dass diese Medikamente Übelkeit, Schwindel und Schläfrigkeit verursachen können und bei längerer Einnahme zu Abhängigkeit führen können. In extremen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein, um ein Bandscheibenfragment zu entfernen.

Es ist wichtig, aktiv zu bleiben. Machen Sie Übungen, die die Muskeln im Rücken und im Bauch entwickeln. Dies hilft, Ihre Wirbelsäule zu stabilisieren. Es ist auch wichtig, ein angemessenes Körpergewicht zu halten. Achten Sie darauf, dass Sie eine gute Körperhaltung einnehmen und auf einer Matratze schlafen, die weder zu hart noch zu weich ist.

Besprechen Sie Gesundheitsfragen immer mit Ihrem Arzt, insbesondere wenn Sie unter einer fortschreitenden Schwäche leiden, da dies einen medizinischen Notfall darstellen kann. Das Problem, von dem man annimmt, dass es leicht zu behandeln ist, kann eine ernste Erkrankung sein, die durch die Kompression der Nervenwurzeln im unteren Ende des Wirbelkanals verursacht wird und die sofortige ärztliche Behandlung erfordert.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü