Entfernung von Krampfadern

Valudis Redaktion, 21. Januar 2020

Gesundheit

Jeder wünscht sich einen weichen und samtigen Teint. Nur eine gesunde Haut verleiht dem menschlichen Körper diese Eigenschaften. Krampfadern und Besenreiser schädigen die Schönheit der Haut radikal. Vergrößerte, gedehnte und verdrehte oberflächliche Venen, die Krampfadern, sind sowohl ein medizinisches als auch ein kosmetisches Problem. Wer unter dem Zustand der Krampfadern leidet, macht die schmerzhafte Erfahrung von Ulzerationen, Entzündungen und Blutungen durch. Auch das Aussehen des Krampfaderngebietes wird durch das Vorhandensein dieser bläulichen und geschwollenen Venen gestört.

Es gibt viele Faktoren, die Krampfadern verursachen, wie Geschlecht, Alter, Fettleibigkeit, Genetik und die Belastung der Beine. Das Alter ist der wichtigste dieser Faktoren. Mit zunehmendem Alter unterliegen die Venen einem starken Verschleiß, da Frauen häufigen hormonellen Veränderungen unterworfen sind. Schwangerschaft, Vormenstruation und Wechseljahre fordern ihren Tribut, um Krampfadern zu entwickeln. Dann beginnt eine bräunliche Verfärbung (Stauungspigmentierung), die Venen werden verdreht, verdreht, geschwollen und erweitert.

Es gibt viele Gründe, warum die Venen elefantenartig werden. Meist ist es eine viel sitzende Lebensweise oder ein erblicher Grund. Diese extra großen Krampfadern finden sich oft auf dem Wadenrücken oder auf der Innenseite des Beines. Während der Schwangerschaft bilden sich Hämorrhoiden, eine Art Krampfadern in der Scheide oder um den Anus herum.

Dank moderner medizinischer Errungenschaften haben die ultraschallgesteuerte Sklerosierung und die chirurgische Krampfaderentfernung die Flucht aus der schmerzhaften Lage leicht und kostengünstig gemacht.

Die konventionelle Venenentfernung war mit viel Schmerz, Blutung und Anästhesie verbunden. Die moderne Praxis hat jedoch all diese Probleme gelindert und setzt verschiedene Verfahren zur Krampfaderentfernung ein. Wenn die Krampfadern klein und einfach sind, ist eine Ultraschall-Sklerosierung am besten geeignet. Bei den sehr komplizierten Bedingungen muss man sich einer chirurgischen Entfernung unterziehen.

Der Zustand der Krampfadern wird kompliziert und wird nach viel Nachlässigkeit in die chirurgische Prozedur übernommen. Wenn die Venen schlanker sind, kann man sie leicht mit der Ultraschallverödung entfernen. Wenn man Juckreiz in den Venen verspürt, ist es Zeit für einen chirurgischen Eingriff. In der Regel sind Menschen mit einem bewussten Blick etwas früher fertig, da das Vorhandensein von Venen ein hässliches Aussehen verleiht. Bei der ultraschallgesteuerten Sklerosierung werden Besenreiser (schlanke und kleine Krampfadern) schmerzfrei entfernt. Sie ist auch kosteneffektiv.

Normalerweise können Krampfadern mit einfachen Verfahren wie der Laservenenbehandlung und der Sklerosierungstherapie entfernt werden, in einigen Fällen jedoch auch. Bei schwerwiegenden Zuständen umfasst das Verfahren die Entfernung mit zwei Methoden, d.h. Ligatur (Stripping) und ambulante Phlebektomie.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü