Die vernachlässigte Phase der Abkühlung nach dem Training

Valudis Redaktion, 22. Januar 2020

Gesundheit

Beim Training neigen viele Trainer dazu, einen der wichtigsten Teile des Trainings zu überspringen. Obwohl die Trainer in der Regel Aufwärmübungen durchführen, vernachlässigen viele von ihnen die Abkühlungsphase und halten sie für unwichtig und Zeitverschwendung. Gesundheitsexperten sind jedoch der Meinung, dass es von entscheidender Bedeutung ist, dass die Trainingsgeräte mit einem Aufwärmen beginnen und mit einem Abkühlen enden sollten. Andernfalls kann es zu Verletzungen und anderen gesundheitlichen Beschwerden kommen.

Das Aufwärmen vor einem intensiven Training ist entscheidend, weil es Herz und Kreislaufsystem vorbereitet. Zu Beginn des Trainings oder der körperlichen Aktivität ist der Blutfluss vom Herzen zu den Muskeln möglicherweise nicht sofort verfügbar. Ein unregelmäßiger Blutfluss kann die Leistung aufgrund einer schlechten Koronardurchblutung beeinträchtigen. Die Koronardurchblutung ist der Blutfluss in den Blutgefäßen, die das Herz selbst mit Blut versorgen und es verlassen. Ein gutes Aufwärmen kann den Blutfluss zu den Muskeln erhöhen, die Körpertemperatur steigern und den Stoffwechsel beschleunigen.

Die Abkühlung hingegen ist ebenso wichtig wie das Aufwärmen, da sie eine effektive Erholung von körperlicher Aktivität nach einem intensiven Training fördert. Während des Trainings durchläuft der Körper mehrere Belastungsphasen, in denen die Muskelfasern, Sehnen und andere Bänder geschädigt werden, was zu einer Anhäufung von Abfallprodukten im Körper führt. Bei richtiger Ausführung kann der Abkühlungsprozess den Körper in seinem Heilungsprozess unterstützen.

Das Abkühlen stellt die Atmung, die Körpertemperatur und die Herzfrequenz wieder auf ihre normale Phase zurück und verhindert unregelmäßigen Herzschlag, der lebensbedrohlich sein kann. Unregelmäßige Herzschläge können die Blutmenge, die in die Lungen und andere wichtige Teile des Körpers fließt, verändern. Solche Veränderungen können das Risiko erhöhen, Blutgerinnsel zu bilden und einen Schlaganfall im Herzen zu verursachen. Auch in der Abkühlungsphase wirken die Muskeln in den Beinen als Pumpe, die das Blut zurück zum Herzen bringt. Wenn die Herz-Kreislauf-Aktivität abrupt gestoppt wird, kann das Blut in den Beinen verbleiben, anstatt wieder zum Gehirn zurückfließen zu können. Eine unzureichende Blutversorgung des Gehirns kann zu Schwindel oder Bewusstlosigkeit führen. Eine richtige Abkühlung kann auch den Adrenalinspiegel im Blut senken und das Risiko für verzögert auftretenden Muskelkater (Delayed Onset Muscle Soreness, DOMS) vermindern. DOMS ist der Schmerz oder das Unwohlsein, das oft zwei bis drei Tage lang empfunden wird. Jüngste Studien zeigen, dass diese Erkrankung durch kleine Muskelrisse verursacht wird, die durch unregelmäßiges Training verursacht werden.

Ihre Cool-Down-Sitzung sollte Folgendes beinhalten:
– fünf bis zehn Minuten Joggen oder Gehen. Dadurch wird die Körpertemperatur gesenkt und Abfallprodukte aus den beanspruchten Muskeln ausgeschieden.
– fünf bis zehn Minuten statisches Stretching. Diese Art der Dehnung wird verwendet, um die Muskeln in Ruhe zu dehnen. Sie setzt sich aus mehreren Techniken zusammen, die einen bestimmten Muskel langsam bis zu dem Punkt verlängern, an dem er sich unwohl fühlt.

Fitness-Enthusiasten sollten die Bedeutung der Abkühlung in ihren Fitnessprogrammen nie vernachlässigen. Die korrekte Ausführung dieser Trainingsroutine ist ebenso wichtig wie das Aufwärmen und die Trainingsroutine selbst. Bevor Sie ein Fitnessprogramm beginnen, sollten Sie den Rat von Ärzten und anderen Gesundheitsexperten einholen. Sie können ein Fitnessprogramm und eine Diät ausarbeiten, die den gesundheitlichen Bedürfnissen des Einzelnen entsprechen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü