Der Umgang mit dem Asperger-Syndrom

Valudis Redaktion, 19. Januar 2020

Autismus

Das Asperger-Syndrom ist eine relativ milde Form von Autismus, die sich auf andere Weise auf Menschen auswirkt als der normale Autismus. Da es normalerweise keine Auswirkungen auf die Sprache hat, bleiben viele Menschen mit Asperger Syndrom unerkannt. Dies ist die einzige Form von Autismus, die normalerweise nicht in einem frühen Alter entdeckt wird und stattdessen eine Störung ist, die sich erst später im Leben entwickelt. Das Asperger-Syndrom kann jedoch eine sehr schwer zu diagnostizierende Erkrankung sein. Sobald Sie also den Verdacht haben, dass Sie oder Ihr Kind Kommunikations- und Sozialverhaltensprobleme haben, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen.

Bei vielen berühmten und erfolgreichen Menschen wurde das Asperger-Syndrom diagnostiziert. Historiker vermuten sogar, dass Einstein und Mozart jeweils an dieser Störung litten. Es ist wichtig zu beachten, dass keine Form von Autismus eine Form der geistigen Behinderung ist. Tatsächlich sind die meisten Menschen mit dem Asperger Syndrom sehr intelligent. Das Asperger-Syndrom diktiert nicht die mentalen Fähigkeiten, sondern erschwert die Kommunikation in sozialen Umfeldern, ähnlich wie ein typisches autistisches Kind Probleme mit dem Verhalten in Gruppen hat. Wenn diese Störung nicht diagnostiziert wird, bekommen die Kinder nicht die Hilfe, die sie brauchen, was zu Problemen in der Schule wie z.B. Mobbing führt. Die meisten Kinder sind erleichtert, wenn sie herausfinden, dass sie das Asperger-Syndrom haben, anstatt nur zu denken, dass sie weniger Mensch sind. Durch die Diagnose können Sie oder Ihr Kind nicht nur die Probleme beim Namen nennen, sondern es ist dann auch möglich, sich behandeln zu lassen, um Ihre Gesamtsituation zu verbessern.

Einige Symptome, auf die Sie achten müssen, wenn Sie den Verdacht auf das Asperger-Syndrom haben, gehören zu den gleichen Symptomen, die Menschen mit ausgewachsenem Autismus erleben. Dazu gehört in erster Linie die soziale Verwirrung. Viele Menschen mit Asperger-Syndrom finden es sehr schwierig, mit dem Übergang oder der Veränderung umzugehen und wollen, dass alles gleich bleibt. Eine sich schnell verändernde Umgebung ist besonders verwirrend. Menschen mit Asperger-Syndrom können auch unhöfliche oder unangemessene Dinge sagen, wenn sie es nicht beabsichtigen, und sie sind vielleicht nicht in der Lage, die Denkprozesse anderer zu verstehen. Eine weitere gemeinsame Eigenschaft, die sie mit autistischen Menschen teilen, ist die Fixierung, obwohl Menschen mit Asperger-Syndrom in der Regel mehr Kontrolle über ihre Fixierungen haben, die sich in Form von stark fokussierten Interessen äußern. Wenn Sie sich selbst oder einen geliebten Menschen dieser Störung verdächtigen, sind dies nur einige der Anzeichen, auf die Sie achten sollten.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü