Der Psychopath und der Asoziale

Valudis Redaktion, 24. Januar 2020

Mentale Gesundheit

Sind der Psychopath, der Soziopath und jemand mit der antisozialen Persönlichkeitsstörung ein und dasselbe? Gelehrte wie Robert Hare und Theodore Millon sind da anderer Meinung. Der Psychopath hat mit Sicherheit antisoziale Züge, aber sie sind mit Gefühllosigkeit, Rücksichtslosigkeit, extremem Mangel an Einfühlungsvermögen, mangelnder Impulskontrolle, Betrug und Sadismus verbunden und werden durch diese verstärkt.

Wie andere Persönlichkeitsstörungen zeigt sich die Psychopathie bereits in der frühen Adoleszenz und gilt als chronisch. Im Gegensatz zu den meisten anderen Persönlichkeitsstörungen bessert sie sich jedoch häufig mit dem Alter und verschwindet im vierten oder fünften Lebensjahrzehnt ganz. Das liegt daran, dass sowohl kriminelles Verhalten als auch Drogenmissbrauch Faktoren für die Störungen und Verhaltensweisen sind, die eher für junge Erwachsene typisch sind.

Psychopathie kann vererbbar sein. Die unmittelbare Familie des Psychopathen leidet in der Regel an einer Vielzahl von Persönlichkeitsstörungen.

Kulturelle und soziale Erwägungen

Die antisoziale Persönlichkeitsstörung ist eine umstrittene Diagnose der psychischen Gesundheit. Der Psychopath weigert sich, sich an soziale Normen anzupassen und das Gesetz zu befolgen. Er fügt seinen Opfern oft Schmerzen und Schaden zu. Aber macht das dieses Verhaltensmuster zu einer psychischen Krankheit? Der Psychopath hat kein Gewissen und kein Einfühlungsvermögen. Aber ist dies notwendigerweise pathologisch? Kulturgebundene Diagnosen werden oft als Werkzeuge der sozialen Kontrolle missbraucht. Sie erlauben es dem Establishment, den herrschenden Eliten und Gruppen mit Eigeninteressen, Dissidenten und Unruhestifter zu etikettieren und zu bändigen. Solche Diagnosen werden häufig von totalitären Staaten eingesetzt, um Exzentriker, Kriminelle und Abweichler einzuspannen oder sogar zu eliminieren.

Merkmale und Charakteristika

Wie Narzissten fehlt es Psychopathen an Einfühlungsvermögen und sie betrachten andere Menschen als bloße Instrumente der Befriedigung und Nützlichkeit oder als Objekte, die manipuliert werden können. Psychopathen und Narzissten haben kein Problem, Ideen zu erfassen und Entscheidungen, Bedürfnisse, Vorlieben, Handlungsweisen und Prioritäten zu formulieren. Aber sie sind schockiert, wenn andere Menschen genau das Gleiche tun.

Die meisten Menschen akzeptieren, dass andere Rechte und Pflichten haben. Der Psychopath lehnt dieses Quid pro quo ab. Was ihn betrifft, so ist nur Macht richtig. Menschen haben keine Rechte und er, der Psychopath, hat keine Verpflichtungen, die sich aus dem „Gesellschaftsvertrag“ ergeben. Der Psychopath hält sich für über die konventionelle Moral und das Gesetz erhaben. Der Psychopath kann die Befriedigung nicht aufschieben. Er will alles und zwar sofort. Seine Launen, seine Triebe, die Befriedigung seiner Bedürfnisse und die Befriedigung seiner Triebe haben Vorrang vor den Bedürfnissen, Vorlieben und Emotionen selbst seiner Nächsten und Liebsten.

Folglich empfinden Psychopathen keine Reue, wenn sie andere verletzen oder betrügen. Sie haben nicht einmal ein rudimentäres Gewissen. Sie rationalisieren ihr (oft kriminelles) Verhalten und intellektualisieren es. Psychopathen fallen ihren eigenen primitiven Verteidigungsmechanismen (wie Narzissmus, Spaltung und Projektion) zum Opfer. Der Psychopath glaubt fest daran, dass die Welt ein feindseliger, gnadenloser Ort ist, an dem der Stärkere überleben kann, und dass die Menschen entweder „alle gut“ oder „alle böse“ sind. Der Psychopath projiziert seine eigenen Verwundbarkeiten, Schwächen und Mängel auf andere und zwingt sie, sich so zu verhalten, wie er es von ihnen erwartet (dieser Abwehrmechanismus wird als „projektive Identifikation“ bezeichnet). Wie Narzissten sind Psychopathen missbräuchlich ausbeuterisch und unfähig zu wahrer Liebe oder Intimität.

Narzisstische Psychopathen sind besonders ungeeignet, am Geben und Nehmen der zivilisierten Gesellschaft teilzunehmen. Viele von ihnen sind Außenseiter oder Kriminelle. Wirtschaftspsychopathen sind wahrscheinlich betrügerisch und beteiligen sich an zügellosem Identitätsdiebstahl, der Verwendung von Decknamen, ständigen Lügen, Betrug und Betrug zu ihrem Vorteil oder Vergnügen.

Psychopathen sind unverantwortlich und unzuverlässig. Sie halten sich nicht an Verträge, Zusagen und Verpflichtungen. Sie sind instabil und unberechenbar und halten selten lange einen Job, zahlen ihre Schulden zurück oder unterhalten langfristige intime Beziehungen.

Psychopathen sind rachsüchtig und hegen einen Groll. Sie bereuen oder vergessen nie etwas. Sie sind getrieben und gefährlich.

Ich habe dies in der Open Site Encyclopedia geschrieben:

„Psychopathen, die immer im Konflikt mit der Autorität stehen und häufig auf der Flucht sind, haben einen begrenzten Zeithorizont und machen selten mittel- oder langfristige Pläne. Sie sind impulsiv und rücksichtslos, aggressiv, gewalttätig, reizbar und manchmal Gefangene magischen Denkens, da sie glauben, gegen die Folgen ihrer eigenen Handlungen immun zu sein.

So landen Psychopathen oft im Gefängnis, nachdem sie wiederholt soziale Normen und kodifizierte Gesetze missachtet haben. Teils, um diesem Schicksal zu entgehen und das Gesetz zu umgehen, und teils, um ahnungslosen Opfern materielle Vorteile zu entlocken, lügen Psychopathen gewöhnlich, stehlen die Identität anderer, täuschen, benutzen Pseudonyme und Betrug zu persönlichem Profit oder Vergnügen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü