Chakra-Heilung

Valudis Redaktion, 11. März 2020

Gesundheit

Die Kunst der Chakra-Heilung wird seit Jahrhunderten angewandt, um wichtige Energiezentren in unserem Körper, die so genannten Chakren, auszugleichen. Beim Chakra-Ausgleich können wir eine Reihe verschiedener Hilfsmittel wie Steine oder Meditation verwenden. Das Endergebnis wird ein körperlich gesünderer Körper und ein glücklicheres, friedvolleres Du sein.

Laut den Praktizierenden der Chakra-Heilung haben wir alle sieben primäre Chakren, die mit vitalen Bereichen unseres Körpers und emotionalen und spirituellen Aspekten unseres Lebens korrespondieren. Die sieben Chakren bilden eine Linie von der Basis Ihrer Wirbelsäule bis zum oberen Teil Ihres Kopfes. Die Chakren haben ihre eigene Farbe, Schwingungsfrequenz und ihr eigenes Symbol. Das erste Chakra befindet sich zum Beispiel an der Basis der Wirbelsäule und wird als Wurzelchakra bezeichnet. Dieses Chakra regiert die Wirbelsäule, die Nieren, die Beine, die Füße, den Enddarm und das Immunsystem. Wenn dieses Chakra also aus dem Gleichgewicht ist, kann es zu Schmerzen im unteren Rückenbereich, Krampfadern, Beinkrämpfen, rektalen Zuständen, Depressionen sowie zu Störungen des Immunsystems führen. Ein Ungleichgewicht im Wurzelchakra kann durch ein geringes Selbstwertgefühl, Unsicherheit oder familiäre Bedenken verursacht werden.

Andere Chakren sind das Sakral-, Solarplexus-, Herz-, Hals-, Stirn- und Kronenchakra. Jedes Energiezentrum muss unabhängig voneinander in der richtigen Frequenz schwingen, damit der gesamte Körper in Harmonie schwingen kann. Daher ist jedes Chakra für das optimale Funktionieren des Körpers gemäß der Chakra-Heilungstradition gleich wichtig.

Viele kraftvolle Werkzeuge können die Schwingung des Chakras beeinflussen, und genau hier kommt das Chakra-Balancing ins Spiel. Chakra-Steine, die menschliche Stimme, Musik, Gesänge, Mantras und Chakra-Meditation bringen die Frequenz der Chakras wieder in die richtige Schwingungsausrichtung. Das Wurzelchakra wird zum Beispiel stark durch die Edelsteine Hämatit, Onyx, Rubin oder Granat beeinflusst. Während der Chakra-Heilung kann ein Praktizierender einen oder alle diese Chakra-Steine verwenden, um Ihr Wurzel-Chakra zu reinigen und in Harmonie zu bringen.

Chakra-Meditation kann auch dazu verwendet werden, Ihre Chakra-Zentren zu öffnen und den Fluss positiver psychischer Energie in Ihrem Körper zu verbessern. Während der Meditation konzentrieren Sie sich einfach auf jedes der Chakren, beginnend mit dem ersten und arbeiten sich bis zu Ihrem Kronenchakra vor. Indem Sie sich den Energiefluss von Chakra zu Chakra vorstellen, helfen Sie, Blockaden in jedem Energiezentrum zu beseitigen, die Schmerzen und Krankheiten verursachen könnten.

Da die Chakren jedes Organ und System in Ihrem Körper steuern, hat die Chakraheilung weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit. Die Chakra-Balancierung kann zu einer Verbesserung der Herz-, Lungen-, Gehirn-, Immun- und Verdauungsfunktion führen und auch bei Depressionen, Angstzuständen und anderen emotionalen Unausgewogenheiten helfen. Viele glauben, dass die Chakren die Kraft haben, Ihr Leben sowohl physisch als auch spirituell zu verändern. Nur wenn unsere Chakras synchron sind, können wir wirklich Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen erhalten.

Wenn die kraftvolle Kunst der Chakra-Heilung für Sie faszinierend klingt, besuchen Sie einen erfahrenen Chakra-Heiler. Ein guter Heiler wird Ihnen viele Fragen zu Ihrer Gesundheit stellen, um herauszufinden, welche Ihrer Chakren am meisten blockiert oder unausgeglichen sind. Von dort aus kann er oder sie eine beliebige Anzahl von Werkzeugen einsetzen, um Ihre Energiezentren in harmonische Schwingungen zu bringen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü