Arthritis bewältigen

Valudis Redaktion, 3. März 2020

Gesundheit

Leben Sie mit arthritischen Schmerzen? Brauchen Sie Hilfe? Nun, Sie haben den richtigen Ort gefunden. Hier erfahren Sie etwas über Arthritis-Hilfe-Tricks und -Tipps, insbesondere darüber, wie Sie Ihre täglichen Aktivitäten bewältigen können, um ein besseres und gesundes Leben zu führen.

Für manche Menschen ist Arthritis etwas, das sie Tag für Tag durchmachen müssten. Aber es ist nicht richtig, die ganze Zeit nur herumzusitzen und sich in aller Ruhe darüber zu quälen, dass man die Dinge, die man früher genossen hat, nicht mehr genießen kann. Ergreifen Sie Maßnahmen. Nehmen Sie die folgenden Tipps, die Ihnen zur Hilfe bei Arthritis gegeben wurden:

Wie man mit Schmerzen umgeht

Eines der häufigsten Anzeichen von Arthritis sind Schmerzen. Sie ist auch einer der Gründe, warum Patienten an dieser Krankheit leiden. Manchmal wird der Schmerz zu groß, so dass die Person nicht mehr in der Lage ist, sich zu bewegen.

Arthritische Schmerzen kommen und gehen, je nach Ausbruch und Remissionsstadium der Erkrankung. Für die meisten Menschen, die an Arthritis leiden, werden die Schmerzen jedoch nie ganz verschwinden. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nichts tun können, um die Symptome zumindest ein wenig zu lindern.

Eine Hilfe bei Arthritis ist es, zu lernen, wie Sie mit Ihren Schmerzen umgehen können. Es gibt verschiedene Arten von Therapien, die arthritische Schmerzen lindern können. Diese Therapien haben auch unterschiedliche individuelle Wirkungen. Für eine bessere Hilfe bei Arthritis werden diese Therapien miteinander kombiniert, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Aber die Kombinationen können von Mensch zu Mensch unterschiedliche Auswirkungen haben. Nur weil eine Kombination bei einem Patienten funktioniert, bedeutet das nicht, dass sie auch beim nächsten Patienten funktioniert. Es ist daher unbedingt erforderlich, dass Sie selbst bestimmen, welche Arthritis-Hilfe-Kombination für Sie in Frage kommt.

Die Vorteile des Trainings

Übung? Wenn auch nur ein einziger Schritt aus dem Bett für einige arthritische Patienten eine Quelle der Qualen sein kann? Unmöglich!

Im Gegenteil, die Forschung zeigt, dass eine richtig konzipierte Übung eine große Hilfe bei Arthritis sein kann. Sie kann Schmerzen reduzieren, die Flexibilität erhöhen und die allgemeine Fitness verbessern. Darüber hinaus kann diese Arthritishilfe auch Wunder für Ihren Geist bewirken.

Zuerst müssen Sie verstehen, dass Ihre Gelenke aus mehreren Komponenten bestehen, wobei eine davon Knorpel ist. Es ist der zähe Knorpel des Gewebes, dessen einziges Ziel es ist, die Enden Ihrer Knochen zu schützen. Damit der Knorpel gesund bleibt, muss er Nährstoffe aufnehmen und Abfallstoffe entfernen. Und das geht nur, wenn die Gelenke in Bewegung sind.

Wenn Sie also Sport treiben, „ernähren“ Sie Ihre Gelenke und sorgen dafür, dass der Knorpel trotz beginnender Arthritis gesund bleibt. Zusätzlich wird die konstante Bewegung aufgrund dieser Arthritishilfe dazu beitragen, die Entzündung der Gelenke zu verringern. Je geringer die Schwellung, desto geringer die Schmerzen, die Sie erleiden werden.

Es gibt natürlich noch viele weitere Tipps und Tricks zur Arthritishilfe, die Ihnen im Kampf gegen diese Krankheit helfen können. Die medizinische Wissenschaft hat es noch nicht aufgegeben, ein Heilmittel für diese Krankheit zu finden und neue Therapien oder Therapiekombinationen zu entwickeln, die helfen würden, die schmerzhaften Symptome der Arthritis zu verringern. Wenn Sie die oben genannten Tricks ausprobiert haben und sie immer noch nicht funktionieren, dann können Sie sich jederzeit an Ihren Arzt wenden, um Hilfe bei Arthritis zu erhalten.

Mit der Zustimmung eines Arztes gibt es jedoch viele natürliche Optionen, die bei der Behandlung von Arthritis helfen können. Diese einfachen Arthritis-Heimmittel können Ihnen vielleicht gerade dabei helfen, Ihre Arthritisschmerzen zu lindern:

Arthritis-Heilmittel (natürlich)
– Zwei Teelöffel Zitronensaft und ein Teelöffel Honig, die zweimal täglich in einer Tasse warmen Wassers gemischt werden, sind gut für die Heilung von Arthritis.
– Die Einnahme von Alfalfa-Tee zweimal am Tag ist eine gute Kur.
– Reiben Sie die schmerzenden Gelenke mit heißem Essig ein, um eine gewisse Schmerzlinderung zu erreichen.
– Geben Sie einen Esslöffel kaltes Leberöl in den Saft einer Orange, peitschen Sie ihn aus und trinken Sie ihn vor dem Schlafengehen.
Zwei Teelöffel Saft aus frischen Bathua-Blättern trinken Sie täglich 2-3 Monate lang auf nüchternen Magen.
– Zwei Teelöffel Apfelessig und zwei Esslöffel Honig, aufgelöst in einem kleinen Glas warmen Wassers, ein- oder zweimal täglich eingenommen, bringen Erleichterung.
Eine gute Einreibung, um die betroffenen Gelenke zu baden, ist die Zugabe von zwei Teilen reinem Olivenöl und einem Teil Kerosin.
– Ein roher Knoblauch jeden Tag, Knoblauch stärkt das Immunsystem und kann wirklich helfen, die Schmerzen von Arthritis zu lindern.

Andere Arthritis-Heilmittel, die Sie tun können:

– Gewicht zu verlieren und sich dem Idealgewicht zu nähern, ist eine ziemlich einfache Möglichkeit, Arthritis zu lindern, denn je weniger man wiegt, desto weniger Gewicht auf den Gelenken und desto weniger Schmerzen.
– Bewegung wird Ihnen sehr helfen, einen Teil der Schmerzen zu lindern, besonders in einem Schwimmbad. Sie wiegen im Wasser weniger, belasten Ihre Gelenke weniger und sind zudem flexibler. Dies kann Ihnen auch dabei helfen, Gewicht zu verlieren und Ihre Muskeln in Form zu halten.
– Beseitigen Sie den Stress, so weit es geht. Je entspannter Sie sind und je mehr Sie sich ausruhen, desto besser können Sie einen Teil der Nadel entfernen.

Arthritis Hausmittel – Nahrungsergänzungsmittel
Sie können Nahrungsergänzungsmittel zu Ihrer täglichen Routine hinzufügen, sollten sich jedoch zuerst mit Ihrem Gesundheitsberater in Verbindung setzen, bevor Sie dies tun, da einige Nahrungsergänzungsmittel unerwünschte Reaktionen hervorrufen können und möglicherweise nicht für Ihren Zustand geeignet sind.

Die bekanntesten Nahrungsergänzungsmittel für Arthritis-Betroffene sind:

– Fischöl. Fischöl hilft bei der Kontrolle der Entzündung im Körper
– Glucosaminsulfat. Glucosamin hat sich als knorpelaufbauende Substanz erwiesen, die zur langfristigen Linderung von Osteoarthritisschmerzen wirksam ist.
– Chondroitin. Zieht Flüssigkeit in den Knorpel, die die Stoßdämpfung und Gewichtskontrolle verbessert.
– MSM. Dieser organische Schwefel wird auch zur Reduzierung von Entzündungen verwendet.

Dies sind nur einige Beispiele für Arthritis-Heimmittel, die ein Arthritispatient verwenden kann, wenn er Schmerzlinderung mit Hausmitteln sucht. Da jedoch wissenschaftliche Studien und Tests zu diesen alternativen Behandlungsmethoden fehlen, gibt es keinen Beweis für ihre Wirksamkeit. Nahrungsergänzungsmittel, Anwendung von Wärme oder Kälte auf die betroffenen Gelenke, Bewegung und Gewichtsabnahme können die Funktion und Flexibilität der Gelenke verbessern und vielleicht sogar das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü