Zeit für die Bekämpfung von Asthma und Allergien

Valudis Redaktion, 22. Januar 2020

Gesundheit

Obwohl es immer ein guter Zeitpunkt ist, einen Termin für eine Untersuchung bei Ihrem Arzt zu vereinbaren, kann ein besonders guter Tag der Tag des Arztes sein, besonders wenn Sie Allergien haben.

Der Tag des Arztes begann am 30. März 1933 und wurde mit dem Versand von Karten an Ärzte gefeiert. In diesem Jahr ist es vielleicht eine gute Art zu feiern, einen Termin bei Ihrem Arzt oder Allergologen zu vereinbaren, bevor Ihre saisonalen Allergien Sie überfordern – besonders wenn die rezeptfreien Medikamente Ihre Symptome nicht unter Kontrolle bringen oder Ihre Allergien Ihre täglichen Aktivitäten beeinträchtigen.

Das American College of Allergy, Asthma & Immunology empfiehlt Ihnen, einen Allergologen aufzusuchen – einen Arzt, der auf die Diagnose und Behandlung von Asthma und anderen allergischen Erkrankungen spezialisiert ist -, falls Sie eine Allergie haben:

– saisonale Allergien;

– chronische Sinus-Infektionen;

– Nasenverstopfung; oder

– Atembeschwerden.

Ein Besuch beim Allergologen kann einen Allergietest, eine Medikamenteneinnahme oder eine Präventionserziehung beinhalten. Dazu kann auch die Empfehlung gehören, einen Luftreiniger in Ihrem Haus zu platzieren, um luftübertragene Allergene wie Tabakrauch, Staub und Pollen zu reduzieren – alles Schadstoffe, die Allergien und Asthmasymptome verschlimmern.

Wenn Sie einen Luftreiniger bekommen, suchen Sie nach einem, der unabhängig getestet wurde. Die Association of Home Appliance Manufacturers (AHAM) verwaltet das Zertifizierungsprogramm Clean Air Delivery Rate (CADR) für Raumluftreiniger. Damit werden die Leistungsangaben der Hersteller zur Reduzierung von Luftschadstoffen überprüft. Solche Reiniger können Staub und Pollenpartikel, die kleiner als ein Mikrometer sind – also kleiner als die Zeitspanne am Ende dieses Satzes – und Tabakrauchpartikel bis zu einem Zehntel Mikrometer entfernen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden