Was sind die Anzeichen dafür, dass Eltern Hilfe brauchen?

Valudis Redaktion, 14. März 2022

Altern, Gesundheit, Leben

Wenn Sie einen alternden Elternteil oder Verwandten aus der Ferne betreuen, kann es schwierig sein, zu wissen, wann Ihre Hilfe benötigt wird. Manchmal wird Ihr Elternteil um Hilfe bitten. Oder der plötzliche Ausbruch einer schweren Krankheit macht deutlich, dass Hilfe benötigt wird. Aber wenn Sie weit weg wohnen, ist vielleicht etwas Detektivarbeit nötig, um mögliche Anzeichen dafür zu entdecken, dass Unterstützung oder Hilfe benötigt wird.

Erkennen von Unterschieden im Verhalten alternder Eltern

Ein Telefonanruf ist nicht immer der beste Weg, um festzustellen, ob eine ältere Person Hilfe bei der Bewältigung des Alltags benötigt oder nicht. Die Person möchte Sie vielleicht nicht beunruhigen oder es ist ihr peinlich, zuzugeben, dass sie bestimmte alltägliche Verrichtungen nicht bewältigen kann.

Es kann schwierig sein, Verhaltensänderungen zu bemerken, wenn man nicht in der Nähe eines Familienmitglieds wohnt. Ein Familienmitglied zieht sich vielleicht von Aktivitäten zurück, vergisst die Einnahme von Medikamenten oder kümmert sich nicht mehr um sich selbst oder seine Wohnung. Diese Anzeichen mögen unbedeutend erscheinen, sind aber für die Sicherheit und das Wohlbefinden eines alternden Elternteils oder Verwandten von entscheidender Bedeutung. Mit der Erlaubnis der Person können Sie sich an Personen wenden, die die Person regelmäßig sehen, z. B. Nachbarn, Freunde, Ärzte oder Verwandte in der Nähe, und sie bitten, Sie anzurufen, wenn sie Bedenken haben. Sie könnten auch fragen, ob Sie in regelmäßigen Abständen bei ihnen vorbeischauen können. Achten Sie auf Sicherheitsprobleme und den Gesamtzustand der Wohnung, und versuchen Sie, die Stimmung und den allgemeinen Gesundheitszustand der älteren Person zu ermitteln. Manchmal werden Depressionen bei älteren Menschen mit dem normalen Alterungsprozess verwechselt. Eine depressive ältere Person kann sich bei einem Telefonat oder einem kurzen Besuch aufheitern, aber es ist schwieriger, ernsthafte Stimmungsprobleme bei einem längeren Besuch zu verbergen.

Was ist zu tun, wenn ein alternder Elternteil Hilfe braucht?

Wenn Sie Anzeichen dafür bemerken, dass Ihr alternder Elternteil oder Angehöriger Hilfe braucht, ist es wichtig zu wissen, welche Schritte als nächstes zu unternehmen sind. Manche Anzeichen können eine einfache Lösung erfordern, z. B. eine neue Brille oder ein neues Rezept. In anderen Fällen müssen Sie vielleicht mehr Hilfe leisten. Schauen Sie sich bei Ihrem Besuch in der Wohnung nach möglichen Problembereichen um. Wenn Sie bei Ihrem Besuch nicht alles in Ordnung bringen können, versuchen Sie, jemanden zu finden, der Ihnen dabei hilft.

Wichtige Entscheidungen

Wichtige Entscheidungen über die Gesundheitsfürsorge für einen alternden Elternteil zu treffen, kann sowohl für Familienmitglieder als auch für Pflegekräfte schwer sein. Sprechen Sie mit Ihrem Familienmitglied über Ihre Bedenken und erklären Sie ihm, warum Sie sich so fühlen. In erster Linie sollten Sie versuchen, die Wünsche Ihrer Eltern so weit wie möglich zu erfüllen. Wenn das nicht möglich ist, sollten Sie versuchen, ähnliche Entscheidungen zu treffen, wie sie es in der Vergangenheit getan haben. So können Sie sicherstellen, dass Sie versuchen, das zu tun, was im besten Interesse Ihrer Eltern ist. Es ist auch praktisch, eine Liste der örtlichen Stellen in ihrer Nähe zu haben, an die Sie sich wenden können, wenn Sie sie brauchen.

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass Sie Ihrem Elternteil helfen müssen, schwierige Entscheidungen zur Gesundheitsfürsorge zu treffen. Wenn ein Elternteil krank ist, ist es wichtig, dass er eine Vollmacht für die medizinische Versorgung erteilt, damit jemand in seinem Namen in medizinischen Situationen handeln kann.

Der Beitrag basiert u.a. auf Informationen von MedlinePlus.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Der Einstieg in die Fernbetreuung

Der Einstieg in die Fernbetreuung

Fernbetreuer kann jeder sein und werden. Sobald Sie in einer gewissen Entfernung zu einer pflegebedürftigen Person leben und diese regelmäßig unterstützen, sind Sie wahrscheinlich ein Fernbetreuer, ohne dass es ihnen übermäßig bewusst ist. Was kann ein Betreuer aus der Ferne wirklich tun? Fernbetreuer nehmen unterschiedliche Rollen ein. Sie können: Hilfe bei Finanzen, Geldmanagement oder der...
Der Lebertransplantationsprozess

Der Lebertransplantationsprozess

Der Lebertransplantationsprozess umfasst viele Schritte, darunter Gespräche mit Ihrem Arzt, der Besuch eines Transplantationszentrums und die Untersuchung. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über eine Lebertransplantation Der erste Schritt ist ein Gespräch mit Ihrem Arzt, um herauszufinden, ob Sie für eine Transplantation in Frage kommen. Ärzte ziehen eine Lebertransplantation erst dann in Betracht, wenn sie alle...
Diagnose von Verstopfung bei Kindern

Diagnose von Verstopfung bei Kindern

Ärzte nutzen die Krankengeschichte und die Familiengeschichte Ihres Kindes, eine körperliche Untersuchung oder medizinische Tests, um die Ursache der Verstopfung zu diagnostizieren und zu finden. Medizinische und familiäre Vorgeschichte Der Arzt Ihres Kindes wird wahrscheinlich Fragen zu Lebensgewohnheiten und Symptomen stellen, wie z. B. Wie oft hat Ihr Kind Stuhlgang? Wie lange hat Ihr Kind...
Diagnose und Behandlung von GER und GERD bei Säuglingen

Diagnose und Behandlung von GER und GERD bei Säuglingen

In den meisten Fällen diagnostizieren Ärzte den gastroösophagealen Reflux (GER) und die gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD), indem sie die Symptome und die Krankengeschichte des Kindes untersuchen. Wenn die Symptome auf GER oder GERD hindeuten, kann der Arzt eine Behandlung mit Änderungen der Lebensweise empfehlen, bevor er medizinische Tests anordnet oder Medikamente verschreibt. Wenn die Symptome darauf...
Mit älteren Patienten über heikle Themen sprechen

Mit älteren Patienten über heikle Themen sprechen

Die Pflege eines älteren Patienten erfordert die Erörterung sensibler Themen. Für viele ältere Menschen gilt bei bestimmten Problemen wie Autofahren, Harninkontinenz oder Sexualität das Prinzip „Nicht fragen, nicht sagen“. Versteckte Gesundheitsprobleme wie Gedächtnisverlust oder Depressionen stellen eine Herausforderung dar. Auch die Bewältigung von Problemen im Zusammenhang mit Sicherheit und Unabhängigkeit, wie z. B. die Abgabe...
Die flexible Sigmoidoskopie ist ein Verfahren, bei dem ein geschulter Mediziner einen flexiblen, schmalen Schlauch mit einem Licht und einer winzigen Kamera an einem Ende, ein so genanntes Sigmoidoskop, verwendet, um in das Innere des Rektums und des unteren Dickdarms, auch Colon sigmoideum und Colon descendens…
Die Koloskopie ist ein Verfahren, bei dem ein Arzt mit einem Koloskop oder einer Sonde in Ihr Rektum und Ihren Dickdarm schaut. Die Koloskopie kann gereiztes und geschwollenes Gewebe, Geschwüre, Polypen und Krebs aufzeigen. Wie unterscheidet sich die virtuelle Koloskopie von der Koloskopie? Die virtuelle Koloskopie…

Bei Schmerzen und mentalen Leiden

 

Hier sehen Sie die erstaunlichen Berichte von Patienten und Anwendern zur Yager-Methode.

Mehr zu Yager lesen

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden