Hilfreiche Tipps für Xeroderma-Pigmentosum-Betroffene

Valudis Redaktion, 19. März 2020

Gesundheit

Xeroderma pigmentosum ist eine seltene Erkrankung, bei der die Betroffenen keinen direkten Kontakt mit dem Sonnenlicht und anderen Quellen von ultravioletten Strahlen haben können. Obwohl sie als seltene Erkrankung klassifiziert wird, ist sie eine besonders belastende und schwerwiegende Erkrankung für diejenigen, die an Xeroderma pigmentosum erkrankt sind. Die folgenden Abschnitte enthalten einige allgemeine Tipps, die die Betroffenen beachten sollten.

Vermeiden Sie nach Möglichkeit alles ultraviolette Licht.

Da die Symptome bei den Betroffenen auf den direkten Kontakt mit Sonnenlicht und anderen ultravioletten Lichtquellen zurückzuführen sind, ist die wichtigste Richtlinie, die zu befolgen ist, jeden Kontakt mit ultraviolettem Licht zu vermeiden. Dies ist der beste Weg, um zu versuchen, die durch die Xeroderma pigmentosum verursachten Symptome zu kontrollieren.

Kopien von Diagnosen aufbewahren

Es ist wichtig, dass andere Personen, die über die Xeroderma pigmentosum Bescheid wissen müssen, Kopien der Diagnose des Arztes haben. Dies wird dazu beitragen, dass alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um die Person vom Sonnenlicht fernzuhalten.

Aufkleber für Behinderte auf dem Parkplatz erhalten

Sollte es für die Person mit Xeroderma pigmentosum notwendig sein, im Auto zu fahren, ist es äußerst wichtig, dass die Person und ihre Familie einen Behindertenparkaufkleber für das Fahrzeug haben. Dadurch können sie sich möglichst nah an den Ort begeben und eine längere Sonneneinstrahlung vermeiden.

Notwendige Belege aufbewahren

Quittungen, die aus dem Kauf der für die Person mit Xeroderma pigmentosum notwendigen Artikel stammen, sollten aus steuerlichen Gründen gespart werden. Da es sich dabei um lebensnotwendige Gegenstände handelt, können sie möglicherweise bei der Steuererklärung abgezogen werden.

Finden Sie einen Arzt, der Abendstunden hat oder Hausbesuche macht

Da es sich bei dieser medizinischen Störung um eine besondere Art handelt, kann man vielleicht einen Arzt finden, der bereit ist, Termine am späten Abend zu vereinbaren oder für Arztbesuche ins Haus zu kommen. Dies wird dazu beitragen, dass die Person nicht in das direkte Sonnenlicht gerät, um zu einem Bürobesuch zu gehen.

Dies sind nur einige Dinge, die der Person mit Xeroderma pigmentosum helfen können, mit ihrem Gesundheitszustand bestmöglich umzugehen.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü