Entgiftung bei Cellulite

Valudis Redaktion, 10. März 2020

Gesundheit

Vielleicht haben Sie schon einmal von einer Reinigung gehört, die bei der Gewichtsabnahme und der allgemeinen Gesundheit hilft. Eine Reinigung hat den Ruf, Giftstoffe aus Ihrem Körper zu entfernen, weshalb eine Reinigung manchmal auch als „Entgiftung“ oder „Entgiftungsreinigung“ bezeichnet wird. Viele Reinigungen beinhalten Kräuter, Säfte und/oder Ergänzungen, die den Prozess unterstützen können. Befürworter der Reinigung behaupten, dass sie die allgemeine Gesundheit fördert, das Energieniveau erhöht und die Verdauung effizienter macht. Aber was hat das mit Cellulite zu tun?

Cellulite selbst ist nicht unbedingt ein Zeichen für einen schlechten Gesundheitszustand. Sie kann einfach durch Vererbung oder hormonellen Einfluss entstehen. Sie kann jedoch auf einen schlechten Gesundheitszustand hinweisen, wenn die Cellulite die Folge schlechter Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten oder anderer Umweltfaktoren ist. Hier kann eine Reinigung bei Cellulite anwendbar sein.

Einige theoretisieren, dass Cellulite durch eine Anhäufung von Giftstoffen im Körper entsteht. Die Fettzellen sind Speicherzellen – sie speichern Fett – und viele Giftstoffe, wie Pestizide und andere synthetische Chemikalien, sind tendenziell fettlöslich. Das bedeutet, dass sie möglicherweise in den Fettzellen des Körpers eingelagert werden, was diese Zellen möglicherweise in Aussehen und Leistung ungesund macht. Eine entgiftende Reinigung kann eine positive Wirkung auf die Fettzellen selbst haben, indem sie die Giftstoffe freisetzt und überschüssiges Fett ausschwemmt.

Eine weitere Möglichkeit, wie eine Reinigung Cellulite helfen kann, ist die Erhöhung des Energieniveaus. Wenn Sie sich energischer fühlen, scheint der Einstieg in ein Übungsprogramm viel einfacher zu sein. Und Bewegung kann eine Schlüsselrolle bei der Beseitigung von Cellulite spielen.

Eine Entgiftung soll angeblich auch die Verdauung fördern. Wenn Sie sich der Toxin-Theorie als Ursache für Cellulite anschließen, dann macht es Sinn, dass eine gesunde Verdauung dazu beitragen würde, Cellulite zu reduzieren. Schließlich ist eine effiziente Verdauung wichtig, um Gift- und Abfallprodukte aus dem Körper zu entfernen. Während der Reinigung selbst isst und trinkt man nur bestimmte Dinge, wodurch sich das Verdauungssystem ausruhen kann.

Durch Reinigungen soll auch das Körperfett reduziert werden, was bei der Beseitigung von Cellulite helfen kann, wenn die Ursache dafür Übergewicht ist.

Die Befürworter von Reinigungen behaupten, dass sie den Hautton verbessern. Dies ist sinnvoll, da der allgemeine Gesundheitszustand durch eine Reinigung verbessert werden soll. Einige Reinigungen, die speziell für die Behandlung von Cellulite bestimmt sind, beinhalten jedoch spezifische Anwendungen auf der Haut, entweder in Form von Wickeln, Peelings oder Cremes, die angeblich Giftstoffe durch die Haut „herausziehen“ sollen. Ein strafferer, geschmeidigerer Hautton ist ein wichtiger Faktor bei der Verringerung von Cellulite.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden