Die Vorteile von Ginkgo Biloba

Valudis Redaktion, 11. März 2020

Ernährung

Ginkgobäume sind eine der ältesten in China kultivierten Baumarten und werden auf ein Alter von 150 bis 200 Millionen Jahren geschätzt. Die Ginkgobäume wachsen auf durchschnittlichen Böden und sogar in voller Sonne. Der Baum kann zwischen 100 und 120 Fuß groß werden. Ginkgobäume sind sehr widerstandsfähig gegen Verschmutzung und Infektionen und leiden kaum unter Krankheiten. Insekten greifen diese Pflanzen nur selten an. Aus diesen Gründen sind diese Bäume auch unter städtischen Bedingungen am tolerantesten und werden als Schattenbäume angebaut.

Ginkgo- oder Ginkgo-biloba-Extrakte werden aus verschiedenen Teilen dieser Bäume hergestellt. Chinease verwendet Ginkgo biloba seit Jahrhunderten zur Behandlung verschiedener Krankheiten. Heute ist es das am besten erforschte Kraut und wird in den meisten Ländern als Kräutermedizin verwendet.

Funktionsweise von Ginkgo Biloba:

Ginkgo-Blätter enthalten zwei Gruppen von aktiven Komponenten, die als Flavonoid-Glykoside und Ginkgolide bekannt sind. Diese Wirkstoffe tragen dazu bei, die Durchblutung des Gehirns zu erhöhen und das gesamte Netzwerk der Blutgefässe zu verbessern, und erhöhen folglich den Zufluss von Sauerstoff und essentiellen Nährstoffen zum Gehirn und anderen wichtigen Organen des Körpers und helfen gleichzeitig bei der Kontrolle von allergischen Entzündungen und Asthma.

Vorteile von Ginkgo Biloba:

Die Forschung an diesem pflanzlichen Arzneimittel wird seit drei Jahrzehnten fortgesetzt, und einige der Vorteile, die durch klinische Studien belegt sind, wurden im Folgenden zusammengefasst.

– Es hat eine positive Wirkung auf das Gefässsystem und erlaubt dem System, effizienter zu handeln, indem es mehr Blutfluss und folglich mehr Sauerstoff zu den lebenswichtigen Organen des Körpers, einschliesslich des Gehirns, ermöglicht.
– Das Gehirn als höchster Sauerstoffverbraucher (20%) des gesamten Sauerstoffbedarfs des menschlichen Körpers reguliert den Körper effizienter.
– Die verbesserte Blutzirkulation zum Gehirn einschließlich der Mikrozirkulation in den kleineren Kapillaren erhöht die Gedächtnis- und Stoffwechseleffizienz einschließlich der Regulierung der Neurotransmitter.
– Ginkgo biloba ist nützlich zur Entspannung der durch Cholesterin verengten Koronararterien.
– Ginkgo biloba ist auch nützlich, um Spannungen und Angstzustände abzubauen.
– Ginkgo biloba ist auch nützlich, um die Stimmung zu heben und die Energie wiederherzustellen.
– Ginkgo biloba kontrolliert den Thrombozytenaktivitätsfaktor (PAF). Ein zu hoher Thrombozytenfaktor (PAF) im Körper kann körperlichen Stress, Hirnstörungen und Hautprobleme wie Psoriasis, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Hörstörungen verursachen.
– Ginkgo biloba ist vorteilhaft bei der Behandlung von Schwindel und Tinnitus.
– Ginkgo biloba wirkt als Antioxidans und hemmt die Bildung freier Radikale im Körper. Das Antioxidans spielt eine wichtige Rolle beim Schutz des Herz-Kreislauf-Systems und des zentralen Nervensystems (ZNS). Die kombinierte Wirkung eines verbesserten Kreislaufsystems und eines Antioxidans verbessert die Durchblutung der Netzhaut und kontrolliert die Verschlechterung der Netzhaut, was zu einer allgemeinen Verbesserung der Sehaktivität führt.
– Einige der klinischen Studien weisen darauf hin, dass Ginkgo biloba für die Behandlung der Alzheimer-Krankheit vorteilhaft ist.
– Ginkgo biloba wird auch als unterstützendes pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von Unfruchtbarkeitsstörungen bei Männern verwendet.

Vorsichtsmaßnahmen:

Obwohl es sich um ein pflanzliches Arzneimittel mit enormen Vorteilen handelt, sollte es nicht mit bestimmten Antidepressiva wie MAO (Mono-Amin-Oxidase) kombiniert werden. Personen, die Medikamente gegen Blutgerinnungsstörungen einnehmen, sollten die Einnahme von Ginkgo biloba vermeiden, da das Medikament die Wirkung des verschriebenen Medikaments verstärkt.

Wenn Sie schwanger sind oder planen, schwanger zu werden, sollten Sie Ginkgo biloba nicht einnehmen.

Nebenwirkungen:

Zu den möglichen Nebenwirkungen des Medikaments gehören

– Ginkgo biloba kann einige gastrointestinale Störungen verursachen.
– Ginkgo biloba erhöht das Risiko von Blutungen, und wenn Sie eine Blutgerinnungsstörung haben oder hatten, sollten Sie Ginkgo biloba nicht einnehmen.
– Zu den anderen häufigen Nebenwirkungen von Ginkgo biloba können Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Schwindel, Kopfschmerzen und Unruhe gehören.

Wenn Sie eine der oben genannten oder eine andere Nebenwirkung beobachten, sollten Sie die Einnahme von Ginkgo biloba einstellen und Ihren Arzt konsultieren.

Dieser Artikel handelt von einem Krankheitsbild oder gesundheitlichen oder medizinischen Thema und dient dabei jedoch nicht der Eigendiagnose. Der Beitrag ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte lesen und beachten Sie auch unseren Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Kostenfreie Beratung zur Gesundheit

Eine neutrale Beratung leistet die staatlich geförderte Unabhängige Patientenberatung Deutschland mit ärztlichen, zahnärztlichen, psychologischen und gesundheitsrechtlichen BeraterInnen telefonisch kostenfrei.

Kostenlose Beratung

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende hilft uns, den redaktionellen Betrieb aufrecht zu erhalten und verschiedene Veranstaltungen durchzuführen.

Jetzt spenden

 

Menü